Die Suche ergab 2351 Treffer

von Friederike
Sa 14. Sep 2019, 09:28
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

Für heute möchte ich mich dispensieren lassen.
von Friederike
Fr 13. Sep 2019, 18:05
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

Franz Josef Wetz macht auch deutlich, dass Blumenberg keineswegs beansprucht, seine Position bewiesen zu haben. Er schreibt aus einer Position des unzureichenden Grundes", wie er das nennt. Das ist natürlich sehr sympathisch. "Sofern Philosophie der Abbau von Selbstverständlichkeiten ist" (Blumenbe...
von Friederike
Fr 13. Sep 2019, 17:39
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

In seiner Einführung zu Blumenberg schreibt Wetz in dem Kapitel Grundgedanke: "Als winziges, vergängliches Mängelwesen inmitten einer unermesslichen Welt verfügt er [der Mensch, das animal symbolicum] über die besondere Gabe, sich von der übermächtigen, stummen Wirklichkeit zu distanzieren und dadu...
von Friederike
Fr 13. Sep 2019, 16:52
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

In seiner Einführung zu Blumenberg schreibt Wetz in dem Kapitel Grundgedanke: "Als winziges, vergängliches Mängelwesen inmitten einer unermesslichen Welt verfügt er [der Mensch, das animal symbolicum] über die besondere Gabe, sich von der übermächtigen, stummen Wirklichkeit zu distanzieren und dadu...
von Friederike
Fr 13. Sep 2019, 13:51
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

So betrachtet kann die Metaphorologie unmöglich Wirklichkeitsleugnung oder -verzerrung sein, weil sie vielmehr einen (uneigentlichen) Zugang zur Wirklichkeit darstellt, ohne den wir uns selbst gar nie mit vollem Gehalt und voller Präsenz gegeben wären. Und auch keine Tatsachen wären uns in den viel...
von Friederike
Fr 13. Sep 2019, 09:38
Forum: Plauderei, Smalltalk und mehr ...
Thema: Kaffeestübchen
Antworten: 3676
Zugriffe: 315553

Re: Kaffeestübchen

Wie kommst du jetzt auf Ungarisch? 😁 Das bisschen Ungarisch, was ich kann, ist Gulasch kochen (und das eher schlecht). Weil Du zu Deinem Gedicht geschrieben hattest, man müsse das "Anfangs-T" eines Wortes mit einem bestimmten ungarischen Akzent lesen - und ja, Englisch hatte ich vor lauter Selbstve...
von Friederike
Do 12. Sep 2019, 17:51
Forum: Plauderei, Smalltalk und mehr ...
Thema: Kaffeestübchen
Antworten: 3676
Zugriffe: 315553

Re: Kaffeestübchen

:lol:
von Friederike
Do 12. Sep 2019, 16:07
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

Beide, Lebenswelt und Absolutismus der Wirklichkeit sind Bewußtseinsphänomene. Die humane Selbstbehauptung ist die (legitime) Antwort auf den Absolutismus der Wirklichkeit. Kultur, Mythos, Wissenschaft, Technik ... sind Strategien dieser Selbstbehauptung gegen die Übermacht der Wirklichkeit. Diese ...
von Friederike
Do 12. Sep 2019, 14:53
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

[...] Wie kann eine Metapher "vorgreifend als aufschlussreich" (Blumenberg) vermutet werden? Wie darf man die antizipierende Komponente verstehen? Das gelingt vielleicht nur, wenn man sich die Metapher als durch die Hoffnung verfasst denkt, die über das ihr unmittelbar Gegebene hinausgreift in das ...
von Friederike
Do 12. Sep 2019, 10:51
Forum: Plauderei, Smalltalk und mehr ...
Thema: Kaffeestübchen
Antworten: 3676
Zugriffe: 315553

Re: Kaffeestübchen

Du bist in bemerkenswert vielen Sprachräumen zuhause @Alethos. "Auskultant" habe ich nachsehen müssen, weil ich das Wort noch nie gelesen (gängiger ist eigentlich "gehört" zu sagen) hatte. Also ungarisch, schweizerisch, österreichisch, französisch und, da Du irgendwann einmal hier Deinen bürgerliche...
von Friederike
Do 12. Sep 2019, 10:21
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

[...] Die Metapher ist ebenfalls auf einem Weg zu einem "Grenzwert": am Ende des Weges stünde eine Übertragung, die vollständig wäre und keinerlei Mehrdeutigkeit mehr hätte, die ja für die Metapher so typisch ist. Aus der Metapher würde dann ein sprachliches Symbol. Eine Übertragungsleistung würde,...
von Friederike
Mi 11. Sep 2019, 13:49
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

Ich zitiere aus dem Abschnitt aus den "Anthropologischen Annäherungen an die Rhetorik", der mir schon gestern als Vorlage diente, ein kleines Stück im Zusammenhang: Wie der Mensch mit dem Übermaß der Anforderungen aus seinem Wirklichkeitsverhältnis fertig wird, ist in der nominalistischen Interpreta...
von Friederike
Di 10. Sep 2019, 16:50
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

[...] Wenn Kroß von "Wirklichkeitsvermeidung" spricht, dann ist vermutlich der "Absolutismus der Wirklichkeit" gemeint, ein Grenzwert, antipodisch zur "Lebenswelt". Absolutismus der Wirklichkeit bezeichnet eine Welt von Enttäuschungen und Unerwartetem, von Kontingenzerfahrungen. Beide, Lebenswelt u...
von Friederike
Mo 9. Sep 2019, 14:26
Forum: Zettelkasten
Thema: Wie intelligent bin ich eigentlich?
Antworten: 19
Zugriffe: 317

Re: Wie intelligent bin ich eigentlich?

Ja, du hast gewiss recht, man sollte sich die anderen nicht zu sehr zum Massstab nehmen. Das tut man ja bspw. im Sport auch nicht: Da versucht man ja auch nicht, so schnell wie die Weltmeisterin im Hürdenlauf zu sein, sondern begnügt sich mit ein wenig Jogging :) Aber es ist doch erstaunlich, nicht...
von Friederike
Mo 9. Sep 2019, 09:16
Forum: Zettelkasten
Thema: Wie intelligent bin ich eigentlich?
Antworten: 19
Zugriffe: 317

Re: Wie intelligent bin ich eigentlich?

Es ging mir mehr ums Gefühl, das man manchmal haben kann, man sei so gar nicht auf der Höhe dessen, was eigentlich möglich wäre. [...] Nicht auf der Höhe dessen sein, von dem man meint, es sei einem selbst möglich !!! Sprichst du von Selbstüberschätzung? Ich kann es gerade nicht dechiffrieren. Nein...
von Friederike
So 8. Sep 2019, 18:01
Forum: Zettelkasten
Thema: Wie intelligent bin ich eigentlich?
Antworten: 19
Zugriffe: 317

Re: Wie intelligent bin ich eigentlich?

"Alethos" hat geschrieben : Es ging mir mehr ums Gefühl, das man manchmal haben kann, man sei so gar nicht auf der Höhe dessen, was eigentlich möglich wäre. [...]
Nicht auf der Höhe dessen sein, von dem man meint, es sei einem selbst möglich !!!
von Friederike
So 8. Sep 2019, 17:01
Forum: Zettelkasten
Thema: Wie intelligent bin ich eigentlich?
Antworten: 19
Zugriffe: 317

Re: Wie intelligent bin ich eigentlich?

Ja, klar, ich mache mein Ding nach meinen Möglichkeiten. Aber das liefert mir leider auch keine Antwort auf meine Frage, wie intelligent wir eigentlich im Vergleich zu anderen sind. Ich weiß, am zentralen Begriff "Intelligenz" bin ich konsequent vorbeigelaufen. Dies zu tun war eine Intuition ... ha...
von Friederike
So 8. Sep 2019, 16:04
Forum: Zettelkasten
Thema: Wie intelligent bin ich eigentlich?
Antworten: 19
Zugriffe: 317

Re: Wie intelligent bin ich eigentlich?

Jetzt eben fällt mir ein, was ich eigentlich sagen will. :lol: Wenn man weiß, daß man das angestrebte Ziel eh nicht erreichen wird, alleine aus Zeitgründen nicht (hier, die Leseliste), dann gibt es 2 Möglichkeiten: Man fängt gar nicht erst an, weil man es sowieso nicht schaffen wird oder man beginnt...
von Friederike
So 8. Sep 2019, 15:41
Forum: Philosophische Anthropologie und Lebensphilosophie
Thema: "Morgen früh, wenn Gott will, ...
Antworten: 140
Zugriffe: 3100

Re: "Morgen früh, wenn Gott will, ...

Doch auch für Menschen ist "so etwas" nicht grundsätzlich einfach und nicht selbstverständlich. Auch wir brauchen sehr lang bis wir mit solchen Abweichungen, insbesondere der "Unwahrheit" umgehen können. Die "Unwahrheit" sagen, ist eine besondere Kompetenz, die keineswegs selbstverständlich ist, Ki...
von Friederike
So 8. Sep 2019, 15:25
Forum: Zettelkasten
Thema: Wie intelligent bin ich eigentlich?
Antworten: 19
Zugriffe: 317

Re: Wie intelligent bin ich eigentlich?

Nein, 40-50 kleine Seiten auf dem Handy. :mrgreen: Mein Unglück wird nicht kleiner wegen 10 oder 20 Seiten mehr, ich brauche 6-7 Leben mehr. Und wenn man Intelligenz eben so versteht, dass sie Problemlösungsfähigkeit in kurzer Zeit bedeutet, ich aber sechs Leben benötige für dasselbe, dann bin ich ...