Fortsetzung "Corona"

Dieser Teil des Forums befaßt sich mit politischen, sozialen und historischen Aspekten der aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten.
Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4886
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Fr 7. Jan 2022, 15:19

Auf der Suche nach erfreulichen Nachrichten habe ich bei t-online ein Interview mit dem Immunologen A. Radbruch gefunden (falls der link nicht zum Artikel führt; das Interview ist auf den heutigen Tag datiert und läuft unter der Überschrift "Bringt Omikron die Wende?").




Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2978
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

So 9. Jan 2022, 14:51

Cirsten Weldon hatte sich in den USA mit Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie und ihrer ablehnenden Haltung zur Corona-Impfung einen Namen gemacht. Nun ist die QAnon-Anhängerin und Impfgegnerin nach einer Corona-Infektion gestorben, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten.

Demnach habe Weldon seit Ende Dezember in einer Klinik mit Corona-Symptomen gelegen. Auf ihrem eigenen Instagram-Kanal gab sie dagegen an, dass sie fast an einer "bakteriellen Lungenentzündung" gestorben wäre. Auf dem Foto, gleichzeitig auch ihr letzter Instagram-Post, sind auch Beatmungsschläuche zu sehen.

In ihren Videos, die Zehntausende Nutzer erreichten, forderte sie unter anderem, den US-Virologen Anthony Fauci aufzuhängen und sagte, nur Idioten würde sich impfen lassen.


Blöde Kuh.
Und was zeigt uns das? Dummheit kann tödlich sein.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Ottington
Beiträge: 73
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:26

Mo 10. Jan 2022, 11:12

Friederike hat geschrieben :
Mi 29. Dez 2021, 13:41
Ich hatte gerade überlegt, was ich eigentlich will -
Gibt es eine Pflicht, Leute, die sich nicht impfen lassen, für verantwortungslos zu halten?
Nein!
Ich denke, dass die Gründe sich nicht impfen zu lassen sehr unterschiedlich sind. Zum einen gibt es die generellen Impfgegner, die jede Medizin als Eingriff in die "Natur" des Menschen sehen. Zum anderen gibt es auch die, welche hinter den Impfungen nur den Machtapparat der Pharma-Industrie sehen. Oder die politischen Gegner oder die, die sich aufgrund von Vorerkrankungen z.B. am Herzen sich nicht sicher sind... etc. etc.

Ob es eine (innere) Pflicht zur Impfung gibt, muss jeder für sich entscheiden. Und daraus ergebend, ob man selbst verantwortungslos handelt oder nicht.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 11. Jan 2022, 18:41

Die Verwaltung des Bundestages verschärft die corona Maßnahmen:

Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen werden auch im Deutschen Bundestag die Sicherheitsmaßnahmen weiter verschärft. Zugang zum Plenarsaal werden bei Sitzungen künftig nur noch Abgeordnete und Mitarbeiter haben, die mindestens doppelt geimpft oder genesen und einfach geimpft sind. Sie müssen zudem einen aktuellen negativen Coronatest vorweisen.
Zudem sind ab sofort in allen Gebäuden des Bundestags FFP2-Masken zu tragen. Die weniger sicheren OP-Masken dürfen nicht mehr verwendet werden.
Von der Pflicht zur Vorlage eines Testergebnisses ist demnach nur ausgenommen, wer geboostert oder genesen und doppelt geimpft ist. Wer weder geimpft noch genesen ist, kann die Sitzungen ab dieser Sitzungswoche nur noch dann von der Tribüne aus verfolgen, wenn er ein negatives Testergebnis vorweisen kann. Wer dies nicht tut, bekommt keinen Zutritt mehr.
Mit den neuen Bestimmungen wird es also für ungeimpfte Abgeordnete, die zudem kein aktuelles Testergebnis vorlegen, unmöglich, am Plenum teilzunehmen. Dies dürfte vor allem Abgeordnete der AfD betreffen, von denen sich mutmaßlich einige nicht haben impfen lassen.
https://www.ksta.de/politik/afd-empoert ... --39372416

Ich gebe zu, bzgl. der afd etwas Schadenfreude bei mir festzustellen.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 17047
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 11. Jan 2022, 20:29

Stefanie hat geschrieben :
Di 11. Jan 2022, 18:41
Ich gebe zu, bzgl. der afd etwas Schadenfreude bei mir festzustellen.
Ich gebe das auch zu!




Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4886
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Do 20. Jan 2022, 16:10

Ich habe mich bei tagesschau.de informiert, nachdem ich mich einige Zeit nicht mehr um den Fortgang der Geschichte gekümmert und die Übersicht verloren hatte.

Omikron wird die Bevölkerung nun "durchseuchen" und damit eine Grundimmunität gegen alle existierenden und zukünftig noch zu erwartenden Virusvarianten schaffen. Wenn man sich mit dem Virus infiziert, wird es ähnlich einem Schnupfen-Virus sein.

Es ist schon interessant, wie das Virus die "Karten immer wieder neu mischt" (so geht die Redewendung dafür) und wir uns anpassen (müssen). Ich denke, die allgemeine Impflicht ist damit auch endgültig vom Tisch. Falls ich es richtig verstehe, geht es derzeit nur darum, die Zahlen der Delta-V. so niedrig zu halten, daß die Krankenstationen nicht überfordert sind.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Do 20. Jan 2022, 20:51

Es gibt in Deutschland noch etwa 3 Mio Menschen über 60 Jahre, die nicht geimpft sind.
Deutschland altersdurchschnitt ist am höchsten in Europa. Die Impfquote ist zu niedrig.
Was Mediziner unter milden Verlauf verstehen, ist nicht unbedingt das, was unsereins unter mild versteht. Milder Verlauf bedeutet, keine Krankenhauseinweisung notwendig, aber nicht, es ist nur ein Schnupfen. Schön wär's. Frag mal geboosterte, die es auch erwischt hat. Die hätten gerne einen Schnupfen gehabt.
Was gerade in den Schulen und den Kindergärten abläuft, ist - ich weiß nicht wie ich das angemessen nennen soll - unfassbar? Omikron und noch Delta rasen durch die Kindergärten.
Unsicherheiten ohne Ende über fast alles, Quarantäneregeln, wie hoch werden die Zahlen, wie lange dauert es, bis die Zahlen wieder runtergehen, was entscheidet man wie, was geht noch, was nicht, usw.
Beim Wort "Durchseuchen" schüttelt es mich jedesmal.
Die Impfpflicht ist nicht vom Tisch. Wenn sie kommt, ist es wahrscheinlich für einige zu spät.
Schlussabsatz eines Kommentars im Kölner Stadt Anzeiger:
"Omikron, so viel ist sicher, ist nicht mehr zu stoppen. Wenn es aber gelingt, durch ein paar weitere Wochen Disziplin die Infektionskurve abzuflachen, dann ist die Variante eine Chance, selbst für Impfunwillige. Nicht wenige von ihnen tragen allerdings im Unterschied zu den Immunisierten das Risiko, die große Party zum Ende der Pandemie selbst nicht mehr erleben zu können. "



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 21. Jan 2022, 21:14

Das nenne ich mal einen Wutanfall.




Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 24. Jan 2022, 18:17

Merke:
Die Corona Warn App durchdringt auch dünne Wände, die nicht gemauert sind, sogar über Etagen.
Auf meinem Diensthandy poppte nämlich am Wochenende die rote Meldung auf. Auf meinem privaten Handy, das an diesem Tag etwa 1,5 Meter weiter weg lag, nicht. Beide lagen im Büro. Ich hatte an dem Tag keine Gespräche, die ein Risiko waren. Ich war nur im Büro und zu Hause. Ich gehe vier Minuten nach Hause. Heute die Auflösung. Der Büronachbar ist positiv. Keinen Kontakt außer kurzes Hallo und tschüss. Das private Handy lag tatsächlich zu weit weg.
Die nächste Warnung kommt garantiert. Ich deaktiviere die warn App in beiden Handys, wenn ich im Büro bin. Da wird man ja verrückt. Wenn noch jemand im Büro positiv wird, wird es bekannt und kann dann beurteilen, ob ein relevanter Kontakt vorlag.

Zumal jetzt wirklich die Gefahr näher kommt. Ein Fall ist noch offen.
Nee, ich mag mal wieder nicht mehr. So überhaupt nicht mehr.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 17047
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mo 24. Jan 2022, 18:29

Die Zahl der Fälle in meiner direkten Bekanntschaft und sogar Verwandtschaft ist auch ziemlich gestiegen! Allerdings bisher bei allen mit glimpflich im Verlauf.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5236
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 24. Jan 2022, 18:41

Über das Unternehmen insgesamt haben wir eine Impfquote vom 91%, in dem Bürogebäude 99%, man sieht nicht jeden Tag jeden.
In der Familie alle geimpft bis auf die Kinder, die sind zu jung. Bislang gab es noch keinen Fall, noch nicht.
Das Problem ergibt sich durch Kinder der Kollegen. Ein positives Kind in der Familie, und die Eltern erwischt es trotz boostern auch. Es sind bis jetzt 4 Fälle, der 5. Fall ist eigentlich schon da, nur noch nicht bestätigt. Und dann bin auch ich in der Viruslinie. Trotz Maske.
Wir verbrauchen im Moment Tests, unglaublich. Nahezu jeder jeden Tag testet sich.

Zudem ist das alles ein gefühltes riesengroßes durcheinander, Chaos. Das schafft einen.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2978
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Mo 24. Jan 2022, 20:49

Ich muss ganz ehrlich sagen ich sehe momentan den Sinn in den Maßnahmen nicht mehr so richtig.
Das Virus verbreitet sich nach meiner Wahrnehmung völlig ungebremst. In meinem Bekanntenkreis und in meiner Familie häufen sich die Fälle. Auf Arbeit auch. Das Gleiche höre ich von Jedem mit dem ich spreche. So auch von Euch.
Die Inzidenz steigt und steigt, aber die Todeszahlen gehen seit Monaten zurück.
Ich sehe die Gefahr ehrlich gesagt nicht mehr. Und selbst wenn: Es bringt ja offenbar eh nichts den Leuten Maßnahmen aufzuzwingen.
An der Verbreitung der Omikron-Variante scheint das überhaupt nichts zu ändern.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
AndreaH
Beiträge: 294
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 21:04
Wohnort: Österreich

Mi 26. Jan 2022, 01:47

Ich denke die Gefahr schaut jetzt vielleicht im Moment milde aus, derzeit hat das Virus aber vielleicht die Möglichkeit in der Masse sich wieder neu zu verändern und neue Varianten entstehen. Aber dies st nur ein kleiner pessimistischer persönlicher Gedanke der auf keiner wissenschaftlichen Quelle entstand. ;)
Wollte aber hier nicht schlechte Stimmung verbreiten. :D
Ich pass nach wie vor trotz Boosterung genauso auf, als hätte ich keine Impfung.



"Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr fühle ich, dass es nichts gibt, was wahrhaft künstlerischer wäre,
als die Menschheit zu lieben. -Vincent van Gogh-"

Antworten