in Zeiten wie diesen

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Antworten
Sprengmeister
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Jan 2021, 17:36
Wohnort: Düsseldorf

So 3. Jan 2021, 17:53

Guten Abend

bin desorientiert, was dieses chat angeht.....wer wo wie Nachrichten liest oder darauf antwortet...

bin auf der Suche.....Neue Möglichkeiten der Kommunikation zu Finden.....in Zeiten wie diesen

bin Performancekünstler......und mich interessieren mehr die Fragen als die Antworten

und nun schick ich das mal weg......und schaue mal, was passiert




Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 173
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

So 3. Jan 2021, 18:01

N'Abend auch,

also ein Chat ist dies nicht, sondern ein Forum.
Hier kannst du gut über Philosophie diskutieren in einem erlesenen Kreis von Leuten, wobei der Webseiten- und Forumsinhalber Jörn auch für Kunst steht, ich dagegen eher für starke/echte Künstliche Intelligenz als ein Traum/Schwerpunkt :)

Welche Fragen interessieren dich denn? Meine größte Frage ist, wie(weit) starke KI machbar ist - wenn man mal von der Frage absieht, wie man es schafft, dass Menschen endlich vernünftiger und fairer werden, vor allem die Mächtigen.

Jedenfalls willkommen hier!

Viele Grüße
Burkart



Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 3. Jan 2021, 19:08

Burkart hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 18:01
Forumsinhalber Jörn
Ich bin mitnichten der Forumsinhaber :) das Forum wird betrieben von Friederike, Stephanie und mir.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 3. Jan 2021, 19:10

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 17:53
Guten Abend

bin desorientiert, was dieses chat angeht.....wer wo wie Nachrichten liest oder darauf antwortet...

bin auf der Suche.....Neue Möglichkeiten der Kommunikation zu Finden.....in Zeiten wie diesen

bin Performancekünstler......und mich interessieren mehr die Fragen als die Antworten

und nun schick ich das mal weg......und schaue mal, was passiert
Ein kurzer Wegweiser - Willkommen bei DiaLogos!

Dia-Logos: Hier geht es um aktuelle philosophische Diskussionsthemen, aber auch um Alltagsfragen. Wer auf der Suche nach einem Philosophie Chat ist, wird in diesem Denkforum aber ebenso fündig werden. Wir wünschen viel Spaß in unserer kleinen dialogischen Philo-Welt. Hier eine erste Orientierung:

Oben links (in der Kopfleiste) findet man den Schnellzugriff: Dort werden zum Beispiel die "Aktiven Themen" angezeigt. Das sind die Themen, über die wir hier gerade aktuell diskutieren. Außerdem gibt es einen Link zum "Team", also den Mitgliedern, die das Forum betreuen und als Moderatoren fungieren.

Oben rechts findet man die "Benachrichtigungen". Ebenso wird angezeigt, ob man von anderen Mitgliedern "Private Nachrichten" bekommen hat. Falls man zitiert oder "geliked" wurde, kann man dies ebenfalls dort sehen. Direkt daneben befindet sich eine Art Kontrollzentrum. Dort kann man unter anderem das eigene Profil bearbeiten.

Im Zentrum findet man die diversen philosophischen Hauptbereiche, die jeweils wieder thematisch untergliedert sind.

Am Fuß der Seite ist das Impressum einzusehen. Dort kann man auch sehen, wer gerade Online ist.

Chat: Wer Lust auf einen kleinen Plausch hat, ist ins Kaffeestübchen eingeladen > viewtopic.php?f=27&t=40&p=42672#p42672



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 3. Jan 2021, 19:35

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 17:53
bin Performancekünstler......und mich interessieren mehr die Fragen als die Antworten
Ich muss für das Folgende leider die Quelle schuldig bleiben, vielleicht war es John Cage, der einmal auf eine Frage geantwortet haben soll: "diese Frage ist so schön, ich möchte sie nicht durch eine Antwort verderben."



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Sprengmeister
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Jan 2021, 17:36
Wohnort: Düsseldorf

So 3. Jan 2021, 20:38

Pardon, ich war gerade Abendessen......

erst einmal danke für die Rückmeldungen....

zu Burkhart : KI ist ein spannender Bereich für mich als performer
ich arbeite gerade an einem Projekt, wo es um die Frage geht, in wie weit es möglich ist eine Beziehung zur Künstlichen Intelligenz aufzubauen.
Wird durch interaktionen mit einem Roboter so etwas wie Mitgefühl entstehen können ?
Was ist dazu nötig ?

zu Jörn Budesheim: Manchmal kommen mir Antworten so brutal vor...und unfrei
Und hinter jeder Antwort steckt der Mensch !
Wie sagte Rilke so treffend:
Ich fürchte mich so , vor dem Menschen Wort
Sie drücken alles so deutlich aus.....




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 3. Jan 2021, 20:59

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 20:38
Pardon, ich war gerade Abendessen......
Hier geht es relativ gemächlich zu, wir sind nicht in Eile :)
Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 20:38
Manchmal kommen mir Antworten so brutal vor...und unfrei
Was wäre denn ein Beispiel für brutale Antworten? Und inwiefern unfrei? Jetzt sind natürlich gleich in einer schwierigen Situation, weil ich schließlich eine Frage stelle :)



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Sprengmeister
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Jan 2021, 17:36
Wohnort: Düsseldorf

So 3. Jan 2021, 21:18

gemächlich gefällt mir.......

zu brutal, zitiere ich wieder Rilke: der Beginn ist hier, das Ende ist dort
ich fürchte mich so vor dem Menschen Wort
erklärt es , was ich meine ein wenig ?.......
Für mich ist eine Antwort eher eine Möglichkeit.....nicht fix.....ist das verständlich, was ich versuche zu sagen ? :?

Für mich sind Fragen oft befreiend...klingt paradox....kann es nicht gut erklären

Antworten oft statisch




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 3. Jan 2021, 21:26

Dieses Gedicht von Rilke haben wir übrigens hier im Forum vor gut einem Jahr mal besprochen > viewtopic.php?p=32042#p32042



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Sprengmeister
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Jan 2021, 17:36
Wohnort: Düsseldorf

So 3. Jan 2021, 21:43

ja, der Herr Rilke......das war schon Einer....

Mein Kopf sagt mir immer wieder, das wir Suchende sind.....wir können nicht aufhören.....
und haben wir eine vermeintliche Antwort, dann suchen wir weiter...

wie Kafka auch schon so treffend im: "Der Bau" beschreibt.......

immer weiter bauen, verändern, erneuern, ausbessern...immerfort....vom eigenen Tun angetrieben...von den eigenen Geräuschen verfolgt...

Und ich selbst ?...ich selber sehe mich eher als Finder, als Sucher.....aber rede ich mir das auch geschickt ein :D




Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 173
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

So 3. Jan 2021, 21:47

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 20:38
Pardon, ich war gerade Abendessen......
Kein Problem, dies ist ja kein Chat ;)
zu Burkhart : KI ist ein spannender Bereich für mich als performer
ich arbeite gerade an einem Projekt, wo es um die Frage geht, in wie weit es möglich ist eine Beziehung zur Künstlichen Intelligenz aufzubauen.
Das dürfte bei einigen Leuten nicht allzu schwierig sein, wenn selbst schon vom 1966 geschriebenen Programm ELIZA geschrieben wurde: "Die Versuchspersonen in den Experimenten waren zu einem großen Teil sogar überzeugt, dass der „Gesprächspartner“ ein tatsächliches Verständnis für ihre Probleme aufbrachte. Selbst wenn sie mit der Tatsache konfrontiert wurden, dass das Computerprogramm, mit dem sie „gesprochen“ hatten, auf der Basis einiger simpler Regeln und sicherlich ohne „Intelligenz“, „Verstand“, „Einfühlungsvermögen“ usw. einfach gegebene Aussagen in Fragen umwandelte, weigerten sie sich oft, dies zu akzeptieren."
Wird durch interaktionen mit einem Roboter so etwas wie Mitgefühl entstehen können ?
Was ist dazu nötig ?
Es kann nicht (immer) allzu viel sein, siehe schon bei ELIZA. So haben z.B. Kinder z.T. schon Mitgefühl mit einem Teddy oder einer Puppe. Ein Roboter ist auch schon mal in einem Altersheim als "Haustier" gewesen, der hat bei den alten Menschen auch Gefühle erzeugt, was im Zweifelsfalle auch mal in Mitgefühl sein könnte.
Nun ja, das ist nicht gerade mein bevorzugter Teil an KI, weil mich diese Schein-Intelligenz nicht so interessiert wie die wahre (mögliche).



Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mo 4. Jan 2021, 11:21

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 20:38
ich arbeite gerade an einem Projekt, wo es um die Frage geht, in wie weit es möglich ist eine Beziehung zur Künstlichen Intelligenz aufzubauen.
Hier hängt die Antwort natürlich stark davon ab, was man unter "Beziehung" verstehen will. Das ist schließlich ein sehr, sehr weiter Begriff :-)



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4213
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Mo 4. Jan 2021, 15:00

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 17:53
[...]und nun schick ich das mal weg ... und schaue mal, was passiert.
... daß ich bei Deinem Namen fast zusammenzuck'. Die Taube im Raubtierfell ... ? Bild




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14539
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mo 4. Jan 2021, 18:56

Sprengmeister hat geschrieben :
So 3. Jan 2021, 17:53
Performancekünstler
Ich bin Zeichner und Maler. Obwohl ich der Kunst schon fast ein halbes Jahrhundert verbunden bin, habe ich erst ein einziges Mal eine Performance gemacht, wenn man es überhaupt so nennen kann. Auf einer Kunstmesse, da war ich noch Kunststudent, habe ich mal -gemeinsam mit einem Kommilitonen - eine Action Painting Performance gemacht :)



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Antworten