Was hört ihr gerade?

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Timberlake
Beiträge: 1668
Registriert: Mo 16. Mai 2022, 01:29
Wohnort: Shangrila 2.0

Mo 11. Sep 2023, 01:59

Dazu passend ...





Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Di 12. Sep 2023, 23:28

Dazu vielleicht passend:




Und zur antisexistischen Balance noch ein Paar nackte Männerbacken:





Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 13. Sep 2023, 08:02

....einen Moment der Stille....



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 13. Sep 2023, 08:05

Der folgende Vergleich ist unfair, ich weiß.
Guck mal Oper Bonn, Das ist eine Königin der Nacht...




Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Burkart
Beiträge: 2785
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59

Fr 15. Sep 2023, 00:50

Quk hat geschrieben :
Sa 9. Sep 2023, 16:31
Jethro Tull sind sehr vielseitig.
Jethro Tull ist so schön anders, wirklich eine besondere Gruppe.
(Und ja, zu (Alt-)Genesis passt es auch.)



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.
Die Philosophie eines Menschen kann durch Andere fahrlässig missverstanden oder gezielt diskreditiert oder gar ganz ignoriert werden, u.a. um eine eigene Meinung durchsetzen zu wollen.

Timberlake
Beiträge: 1668
Registriert: Mo 16. Mai 2022, 01:29
Wohnort: Shangrila 2.0

Fr 15. Sep 2023, 21:13

Stefanie hat geschrieben :
Mi 13. Sep 2023, 08:05
Der folgende Vergleich ist unfair, ich weiß.
Guck mal Oper Bonn, Das ist eine Königin der Nacht...

Warum unfair ?
  • Rocky Horror Show ... Besonderheiten
    "Abgesehen von ihrem Kultstatus wird die Rocky Horror Show neben anderen experimentellen Theaterstücken wie Hair auch weithin als Einfluss auf die gegenkulturellen und sexuellen Befreiungsbewegungen der 1960er Jahre angesehen.Es war eines der ersten populären Musicals, das die fließende Sexualität in einer Zeit der Geschlechtertrennung und der mangelnden Akzeptanz sexueller Unterschiede darstellte. Daraufhin erhielt die Show eine vernichtende Kritik vom New Yorker Kritiker Rex Reed, der sagte, „.. die Produktion sei ‚nur für Homosexuelle’“

    Sowohl bei den Theater- als auch den Kinoaufführungen nimmt das Publikum aktiv an der Handlung auf der Bühne beziehungsweise vor der Leinwand teil. Verkleidungen der Zuschauer, Utensilien, wie Wasserpistolen und Zeitungen (um den Regen in der Ankommensszene des romantischen Pärchens Brad und Janet plastisch zu unterstreichen), Konfetti oder Reis, Leuchtstäbe, Gummihandschuhe und Toilettenpapierrollen sowie das Mitsingen und Mittanzen, vor allem beim Song Time Warp sind Teil des Spektakels.

    Viele Besucher erleben somit das Musical als eine interaktive Vorstellung, an der viele wiederholt teilnehmen."




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 15. Sep 2023, 21:47

Die Oper Bonn ist nicht das Royal Opera House, die Met oder ein anderes weltberühmtes Opernhaus. So ein Opernhaus einer Stadt in der Größe wie Bonn hat nicht die Mittel, um so eine Inszenierung auf die Bühne zu bringen, wie in dem Video. Auch nicht hinsichtlich der Qualität der Sängerin. Deshalb ist der Vergleich unfair.
Andererseits ist die Inszenierung der Zauberflöte in Bonn zudem anders, als in dem Video. Es wird als Familienoper inszeniert. Als ich die Zauberflöte 2016 gesehen hatte, waren auch etliche Kinder in der Aufführung. Bonn hält an seiner sanften, naiven Inszenierung fest.
Die Arie der Königen der Nacht hat es aber in sich. Eine gewaltige Gardinenpredigt einer Mutter an die Tochter, Rache und so weiter.Die Königin der Nacht gibt ihrer Tochter einen Dolch und trägt ihr auf, ihren Rivalen zu ermorden. Andernfalls verstoße und verlasse sie ihre Tochter.
Dieser Auftritt wie in dem Video in Bonn und etliche Kinder und Erwachsene hätten die Oper verstört verlassen.
Ich finde es klasse, auch die Mimik, eben eine wütende Königin der Nacht.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Sa 16. Sep 2023, 22:12

Lasst uns doch mal in die asiatischen Opern reinhören.
Übrigens, wer Kate Bush mag, dem muss auch das hier gefallen.
(Hier wird nebenbei auch wieder klar, wodurch Kate Bush,
unter anderem, beeinflusst wurde.)






Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Sa 16. Sep 2023, 23:05

Harmonischer als erwartet.
Ich musste auf Vollbild gehen, um zu erkennen, dass sie wirklich singt, also den Mund bewegt.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 23445
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 17. Sep 2023, 20:10





Timberlake
Beiträge: 1668
Registriert: Mo 16. Mai 2022, 01:29
Wohnort: Shangrila 2.0

So 17. Sep 2023, 23:56

.. dazu passend ..





Timberlake
Beiträge: 1668
Registriert: Mo 16. Mai 2022, 01:29
Wohnort: Shangrila 2.0

Mo 18. Sep 2023, 00:56

In TTT .. Titel Thesen Temperamente wurde ich so eben auf Aki Kaurismäkis Liebesgeschichte "Fallende Blätter" und damit auf Maustetytöt aufmerksam gemacht ...



... ich bin begeistert ,


Dazu nur mal zum Vergleich ..





Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Mo 18. Sep 2023, 10:03

In den letzten 100 Jahren erfuhren unsere Kulturen viele musikalische Erweiterungen. Einige davon fand ich damals unerträglich; später lernte ich sie zu schätzen und sogar zu genießen, wie etwa den Slap-Bass-Sound ("Ashes To Ashes"), um nur ein Beispiel zu nennen. Mindestens zwei damalige Erweiterungen kann ich aber heute immer noch nicht genießen: Die Neue Deutsche Welle und die Bay City Rollers.




1+1=3
Beiträge: 577
Registriert: Di 22. Jun 2021, 00:50

Mo 18. Sep 2023, 10:56



"Slap your bass". "Funky cubistic sound", Chic als das Bauhaus der Popmusik?

NDW & BCR fand ich bedingt okay.




Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Mo 18. Sep 2023, 18:03

Und es wächst viel nach:





Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 18. Sep 2023, 22:23

Bay City Rollers. Die musste ich nachlesen bzw. nachhören, weil ich diese nicht kannte. Tja, nun...nee muss nicht sein.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

1+1=3
Beiträge: 577
Registriert: Di 22. Jun 2021, 00:50

Mo 18. Sep 2023, 23:14

Nicht bekannt? Das waren Take That und die Backstreet Boys auf einmal in den 70ern. Da kreischten die Teenies mehr als bei den Beatles. Deren "Musik" war reinster "Bubblegum".




Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Di 19. Sep 2023, 06:28

"Take That" und die ganzen Teeniebands waren auch nie was für mich, -- aber als Robbie Williams da ausstieg: -- Seine Solo-Alben finde ich gut ...







1+1=3
Beiträge: 577
Registriert: Di 22. Jun 2021, 00:50

Di 19. Sep 2023, 09:05

Moin!
Sehe ich auch so.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 19. Sep 2023, 13:54

1+1=3 hat geschrieben :
Mo 18. Sep 2023, 23:14
Nicht bekannt? Das waren Take That und die Backstreet Boys auf einmal in den 70ern. Da kreischten die Teenies mehr als bei den Beatles. Deren "Musik" war reinster "Bubblegum".
Nee war nicht bekannt. Zu dem Zeitpunkt war ich noch kein Teenie. Und für TakeThat zu deren stärksten Zeit war ich schon zu alt. Wobei zwischen diesen komischen Rollers und TakeThat liegen Welten.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Antworten