Was hört ihr gerade?

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 1. Apr 2024, 15:24

Gute Laune Musik.



Die deutsches Fassung lief vorhin im Fernsehen, ich habe während des Backens mit einem Auge zugeschaut und dieses Lied gefällt mir im Original sogar besser.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 2. Apr 2024, 18:38

Eigentlich wollte ich heute keine Musik posten, aber das muss jetzt sein. Youtube hat es angeboten, ich, ach komm höre es dir an, vielleicht gefällt dir das Lied jetzt besser. Das Lied kenne ich, das Video kannte ich nicht.
Das Video ist ist eine Herausforderung für die Augen Gehirn Verbindung, mir wurde etwas schwindelig.




Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Di 2. Apr 2024, 18:52

Das finde ich viel besser:



(Auch farblich. Der Typ trägt genau meine Farben; so laufe ich auch immer rum, haha.)


Zugabe:





Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 2. Apr 2024, 19:43

White Stripes mochten wohl gerne schnelle Schnitte.
Seven Nation Army als Lied gefällt mir besser, aber die Stimme von Jack White nervt mich grundsätzlich etwas.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Di 2. Apr 2024, 19:59

Ich kanns auch nicht lange hören, aber nicht wegen der Stimme; es liegt an der extremen Kompression des Tonmaterials. Das Ergebnis ist maximale Lautheit, ohne jegliche Dynamik, und das ermüded mich.

Ich bin normalerweise auch kein Freund von schnellen Schnitten, aber hier finde ich das nicht so schlecht, weil hier offensichtlich die Video-Design-Frage war: Wie machen wir aus dem 2-Instrumenten-Minimalismus einen raumfüllenden Maximalismus :-) Meistens ensteht bei so etwas eine Ton-Bild-Dissonanz, aber nur dann, wenn nicht nur die Besetzung minimalistisch ist, sondern auch der Ton. Bei denen hier ist nun aber der Ton tatsächlich brachial. Das bringt die visuelle Multiplikation wieder in Einklang mit dem Ton, finde ich.




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 23445
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Fr 5. Apr 2024, 18:10



1983/84 habe ich mit 20 weiteren Kunststudent:innen die Ausstellung “Vom Flüstern der Neigung zum Grollen des Wahnsinns” gemacht. Unter anderem in der Mousonfabrik in Frankfurt, die damals ziemlich heruntergekommen und für uns ein perfekter Ausstellungsort war. Dort haben wir während der Ausstellung auch gewohnt. Jeden Morgen haben wir als erstes die Musik von David Byrne aufgedreht, so dass das ganze Haus dröhnte.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mo 8. Apr 2024, 22:16

Zwei Ohrwürmer haben sich bei mir eingenistet...




Und der leider auch ...





SWR 3 war etwas einseitig...In der letzten Woche gleich zweimal beide im Autoradio gehört.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Di 9. Apr 2024, 20:54







Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 10. Apr 2024, 09:42

War der Auslöser das Video mit dem Papagei, um sich freiwillig Barry White anzuhören?



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Mi 10. Apr 2024, 10:51

Umgekehrt, liebe Stefanie. Ich habe mir damals als 11-jähriger diese Hit-Singles gekauft, weil sie mich begeisterten. Nebenbei ist mir gerade wieder dieser wunderbare Papagei eingefallen.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 10. Apr 2024, 16:01

Dann eben so rum.
Es dürfte nicht schwer zu erraten sein, dass mich diese Lieder von Barry White nicht begeistern.
Leider ist mir bis jetzt kein Kontrastprogrammlied eingefallen.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Mi 10. Apr 2024, 19:53

Hätte ich nicht erraten. Was gefällt Dir daran nicht?

Magst Du Soul generell nicht? Falls Dich ganz tiefe Soulstimmen nicht ansprechen, hier eine ganz hohe Soulstimme:





Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 10. Apr 2024, 20:31

Gegen die tiefe Stimme habe ich nichts, diese ist ein, wie es so schön heißt, Alleinstellungsmerkmal.
Nur, das ist oft zu viel. Wie wir bei uns sagen, das ist drüber. Die Texte, wie beim ersten Video, geht's nicht etwas raffienierter, anstatt mit dem Vorschlaghammer?
Mir fällt dazu "kitschige Schnulze" ein, also noch mehr als eine Schnulze. Zu viel, zu schwer, zu dick aufgetragen.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Do 11. Apr 2024, 22:45

Diese ganzen Musikrichtungen finde ich verwirrend, zumal ich die auch nicht immer auseinanderhalten kann, wenn das überhaupt geht. Rock, Hard Rock, progressiver Rock, heavy Metall, Punk, Techno, Rap, hip hop, Jazz, Free Jazz, Pop, Soul, R&B, Swing, Grunge, Country, Schlager, und noch mehr...

Die meistgesehene Musikvideos, gute Frage in welche Kategorie diese gehören.

1



2 und 3 sind gleich auf

Aus Fast & Furious 7. Der letzte Film von Paul Walker, der während der Dreharbeiten bei einer Privatfahrt als Beifahrer tödlich verunglückte. Ich denke, deshalb wird dieses Video so oft angesehen.




und wer wohl...




Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Do 11. Apr 2024, 22:56

Grunge ist noch einfach..




Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Fr 12. Apr 2024, 00:00

Grunge ist einfach zu erkennen? Da sind wir aber schon bei den feineren Nuancen, feiner als die anderen Unterschiede, die Du schwieriger findest.

Warum sind eigentlich Barry Whites Texte für Dich wie ein Vorschlaghammer? Barry ist doch ein ganz weicher Schmusebär.

Wenn das ein Vorschlaghammer sein soll, wie steht es dann mit dem Godfather of Soul James Brown?





Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Fr 12. Apr 2024, 01:57

Vielleicht dann mal wieder etwas heiteres, leichteres ...

Wenn die hier anfängt, die Sechste, in den ersten Sekunden, bekomme ich sofort gute Laune:





Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 7270
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 12. Apr 2024, 21:32

Quk hat geschrieben :
Fr 12. Apr 2024, 00:00
Grunge ist einfach zu erkennen? Da sind wir aber schon bei den feineren Nuancen, feiner als die anderen Unterschiede, die Du schwieriger findest.

Warum sind eigentlich Barry Whites Texte für Dich wie ein Vorschlaghammer? Barry ist doch ein ganz weicher Schmusebär.

Wenn das ein Vorschlaghammer sein soll, wie steht es dann mit dem Godfather of Soul James Brown?


Ich habe gelernt Nivarna = Grunge : -))
....
Den Text gerade von dem ersten Video muss ich Dir nicht übersetzen. Im Vergleich dazu ist der Text von Whole Lotta Love ein Kinderbuch. Mein Gegensatz zu Barry White ist Marvin Gaye, ob das Soul ist weiß ich nicht. Ein anderer Stil und ich finde den Ausdruck sophisticated schön passend. Gefällt mir wesentlich besser.

James Brown hat ohne Zweifel großen Einfluss auf die Dusik gehabt. Das besagte Lied enthält aber nur ein Textchen und lebt von seiner körperlichen Präsenz. Das war es aber schon. Wer's mag.



Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.
Goethe

Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

Sa 13. Apr 2024, 02:48

Ich finde "Whole Lotta Love" härter und konkreter; da kommt noch der Backdoor Man von hinten, ganz weit drinnen isser, und so weiter. Da finde ich den Barry etwas distanzierter und schmusiger :-)




Benutzeravatar
Quk
Beiträge: 1834
Registriert: So 23. Jul 2023, 15:35

So 14. Apr 2024, 18:20

Zu "Grunge" nochmal eine lange Gedankenkette: Auf Phönix liefen gerade alte Filme aus der australischen Nachkriegsgeschichte, darunter auch der brutale Umgang der Weißen mit den Aborigines damals. Das Thema erinnerte mich an eine gute alte Grunge-Band aus Sydney, die Splatterheads, die diese Probleme ebenfalls thematisierten (deren beide Gitarristen traten manchmal mit Aborigine-Gesichtsbemalung auf). Ich nenne das Grunge, weil es eine Mischung ist aus einfachem Sixties-Rock mit 3-stimmigem Gesang (also drei verschiedene Tonhöhen, kein einstimmiges Gegröhle), klassischem Hardrock und einfacher, stolpriger Punkgitarre (die Stolpergitarre war möglich, weil der präzise Drummer den Grund-Herzschlag immer konstant hielt). Alles sehr expressiv. 1995 machten sie eine Europa-Tour, und danach waren sie bei uns eine Woche im Studio, um ein Album aufzunehmen. Das war eine schöne Zeit. Die Jungs gehören zu den angenehmsten Kunden, die ich in meinem früheren Leben als Tontechniker hatte.

Hier zwei Videos aus dem australischen TV von 1995. In dem Interview reden sie auch über die Tour und das Studio. Er, in der Jeansjacke, ist da ein bisschen bekifft. Ich muss selber lachen, wenn ich den Grinsemann wieder sehe :-)



Hier mein Lieblings-Song aus dem Album. -- Zum Schluss ein noch älteres Promovideo aus dem australischen TV.



Das nenne ich Grunge :-)




Antworten