Kaffeestübchen

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 21. Dez 2019, 21:00

In der Kunst ist es oft günstig zwischen Fantasie, Fiktion und Realität (im landläufigen Sinn) zu unterscheiden :)



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Sa 21. Dez 2019, 21:15

Zum Glück habe ich keine Webcam, mit der man meinen Gesichtsausdruck beim schreiben im Forum sehe könnte.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 22. Dez 2019, 19:51

Ich wollte ein Photo nachstellen, welches ich auf einer Seite für kostenlose Photos gesehen habe, aber erstens wäre zu viel von meiner Wohnung drauf gewesen, zweitens ....mir fehlt die Übung... das ist rausgekommen:

Schöne Weihnachten..
20191222_185914.jpg
20191222_185914.jpg (2.81 MiB) 2885 mal betrachtet



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 22. Dez 2019, 20:09

:)



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 2618
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Mo 23. Dez 2019, 12:04

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 21. Dez 2019, 18:20
Hi Alethos, das hier könnte dich interessieren: Markus Gabriel, Matthias Eckoldt: Die ewige Wahrheit und der Neue Realismus - Gespräche über (fast) alles, was der Fall ist

Ich bin fast durch und sehr zufrieden mit dem Buch!
Im Moment lese ich Geschichte, jetzt gerade über die neolithische Ethnogenese in Mesopotamien und dem östlichen Europa. Ganz verrückt, wie stark die Historiografie auf kriegerische Wegmarken setzt. Königtümer und deren Umstürze scheinen die einzigen Konstanten unserer Vergangenheit zu sein. Was für eine unfriedliche Art wir doch sind.

Meine philosophischen "Studien" müssen noch ein wenig warten, bis sie wieder Vorrang geniessen :) Danke jedoch für den Tipp..



-------------------------------
Freundlichkeit bildet den Zugang zum Anderen, und er besitzt den Schlüssel zum Verstehen.

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 24. Dez 2019, 10:32

Bild

Schöne Weihnachtstage auch an Horst Seehofer



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 24. Dez 2019, 11:01

Das ist treffend.
Gestern Abend sah ich die Nachrichten mit meiner Mutter, deren Familie 1945 auch flüchten musste. Insofern hat sie eine persönlichen Sicht der Dinge und die Bezeichnungen für Herrn Seehofer sind nicht druckreif. Meine auch nicht.
Da stehen Zelte vom UNHCR, in Europa. Ebenso sind die Ärzte ohne Grenzen im Einsatz, in einer Ferienregion. Da schäme ich mich für.
Ich fühle mich hilflos, ausser Geld zu geben, fällt mir nicht viel ein.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 24. Dez 2019, 22:30

Bild

Weihnachts 🎁



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 25. Dez 2019, 13:31

Das Buch hat den Geschmack getroffen. Stimmt's?

Das Buch, welches wir noch unsere Mutter schenkten, hat auch den Geschmack getroffen, nur...
Ich bin in die örtliche kleine freie Buchhandlung bei mir Hause gegangen, und habe mich beraten lassen, da ich einen Krimi kaufen wollte und mich bei denen nicht auskenne, und gab als Vorgabe, keine aktuellen Krimis, kein elisabeth george und co, keine ostfriesenkrimis und Co., keine nele Neuhaus, weil die Gefahr zu gross ist, dass sie das Buch schon hat, kein Phillip Kerr, den mag sie nicht, und ich hätte gerne mal einen lustigen Krimi. Eine Kleinigkeit für die Mitarbeiterin und ich hatte eine lustigen Krimi.
Mutter packt aus, und sagt, oh das ist ein schönes Buch. Sie hat es schon, und ihr wurde es von ihrer örtlichen kleinen Buchhandlung empfohlen. Ein Hoch auf die kleinen, örtlichen Buchhandlungen.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 3636
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Mi 25. Dez 2019, 17:00

Das ist eine wirklich schöne Geschichte - über die örtlichen kleinen Buchhandlungen. :lol:




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Fr 27. Dez 2019, 17:54

Stefanie hat geschrieben :
Fr 13. Dez 2019, 22:24
Junggesellen
Was hältst du denn von: "Alle Kreise sind rund"? Oder: "Alle geraden Zahlen lassen sich durch 2 teilen"? :)



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Fr 27. Dez 2019, 18:39

Gert Keill hat geschrieben : In der Tageszeitung taz fand sich vor Jahren einmal die Artikelüberschrift »Immer mehr kinderlose Mütter«. Der Journalist wollte etwas Wahres schreiben – dass die Zahl kinderloser Frauen angestiegen ist –, hat aber ​unbeabsichtigt etwas analytisch Falsches in den Druck gegeben.



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 27. Dez 2019, 19:09

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Fr 27. Dez 2019, 17:54
Stefanie hat geschrieben :
Fr 13. Dez 2019, 22:24
Junggesellen
Was hältst du denn von: "Alle Kreise sind rund"? Oder: "Alle geraden Zahlen lassen sich durch 2 teilen"? :)
Das ist Mathe, überall auf der Welt identisch. Wer das in der Mathearbeit andere macht, bekommt eine schlechte Note, ob nun in timbuktu oder in Köln.
Es ist unabhängig von einer sozialen Wertung, überhaupt von einer Wertung.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Fr 27. Dez 2019, 19:17

Ich meinte: würdest du das als analytische Wahrheit durchgehen lassen :)



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 27. Dez 2019, 22:54

"Alle Teenager sind älter als 12 Jahre."
Bei dem Satz soll es doch um analytische Wahrheit gehen, oder? Wobei, ob das, was da steht wahr ist, ist meiner Meinung nach so klar ja nun nicht. Nur weil da Teenager steht, ist das lange noch nicht wahr.
Wie ist es denn mit dem Satz:
Alle Teenager sind älter als 14 Jahre?
Kann auch stimmen. Oder etwa nicht?

"Alle geraden Zahlen lassen sich durch 2 teilen."
Das ist wahr. Bewiesen. Darüber kann man sich nicht streiten. Der Sachverhalt ist wahr.
Bei der analytischen Wahrheit macht ein Wort die Wahrheit, hier der Sachverhalt.
Dann ist das keine analytische Wahrheit.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 2618
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Fr 27. Dez 2019, 23:04

Stefanie hat geschrieben :
Fr 27. Dez 2019, 22:54
Bei der analytischen Wahrheit macht ein Wort die Wahrheit, hier der Sachverhalt.
Dann ist das keine analytische Wahrheit.
Ich weiss zwar nicht, was du damit meinst, aber bei der Aussage: "Alle Teenager sind älter 12 Jahre." teile ich deine Auffassung. Es handelt sich um eine Setzung, wobei dem Teenagerbegriff hier die (künstliche) Altersuntergrenze hinzugefügt wird, die da natürlicherweise nicht ist. Ein Kind kann auch schon mit 11 Jahren ins Teenageralter kommen.

Was aber betont werden soll, ist meiner Meinung nach nicht die Altersgrenze, sondern die Tatsache, dass ein Mensch im Teenageralter ein gewisses Alter erreicht hat und in eine neue, an Umbrüchen reiche Lebensphase kommt. Auch die Erwartungen an ihn sind andere als ein einen Nicht-Teenager. Man sollte die 12 hier glaube ich gerade sein lassen (falls sie es nicht schon ist).



-------------------------------
Freundlichkeit bildet den Zugang zum Anderen, und er besitzt den Schlüssel zum Verstehen.

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4043
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Fr 27. Dez 2019, 23:19

Alethos, der Ursprung meiner Verwirrtheit war dieser Artikel, aus dem auch der Satz mit dem teeanger stammt.

https://www.spektrum.de/kolumne/mathema ... en/1692322



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)


Bild

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 2618
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Sa 28. Dez 2019, 00:14

Danke für den Hinweis. Ich werde es mit zu Gemüte führen :)



-------------------------------
Freundlichkeit bildet den Zugang zum Anderen, und er besitzt den Schlüssel zum Verstehen.

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 28. Dez 2019, 08:27

Stefanie hat geschrieben :
Fr 27. Dez 2019, 22:54
"Alle geraden Zahlen lassen sich durch 2 teilen."
Das ist wahr. Bewiesen. Darüber kann man sich nicht streiten. Der Sachverhalt ist wahr.
Bei der analytischen Wahrheit macht ein Wort die Wahrheit, hier der Sachverhalt.
Dann ist das keine analytische Wahrheit.
Auch bei analytischen Wahrheiten geht es meines Erachtens um Sachverhalte. (Das ist seinerseits ein analytischer Sachverhalt, meine ich.)

Sachverhalte drücken wir so aus: x ist f. Beispiel: Ein Kreis ist rund. In der älteren, traditionellen Terminologie sagt man, dass einem logischen Subjekt (x/Kreis) ein Prädikat (f/rund) zugewiesen wird. Bei analytischen Wahrheiten ist es jeweils so, dass das Prädikat (f/rund), metaphorisch gesprochen, im Subjekt (x/Kreis) bereits "enthalten" ist: Rund-sein ist Teil des Begriffes Kreis.

Bei analytischen Wahrheiten lernt man nichts, was nicht bereits zum Begriff gehört. "Unverheiratet sein" gehört zum Begriff Junggeselle, ja es ist sogar synonym. Durch zwei teilbar sein gehört zum Begriff der geraden Zahl, sie ist dadurch sogar definiert.

Bei dem Begriff Teenager mag man sich streiten, aber auch hier ist es im Grunde so. Der Begriff leitet sich schließlich von den englischen Zahlwörtern ab: eleven, twelve, thirteen, fifteen... Es geht also um die Zahlen von 13 bis 19. Wenn wir sagen, jemand ist ein Teenager, sagen wir, er ist zwischen 13 und 19.



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 28. Dez 2019, 09:08

Begriffliche Wahrheiten sind auch Wahrheiten über die Wirklichkeit und zwar aus mindestens zwei verschiedenen Gründen: erstens sind Begriffe selbst ein Teil der Wirklichkeit und zweitens sind Begriffe in aller Regel mit der außerbegrifflichen Wirklichkeit verknüpft.



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Antworten