Kaffeestübchen

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Benutzeravatar
Nauplios
Beiträge: 733
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 16:12
Kontaktdaten:

Fr 16. Okt 2020, 20:51

Nauplios hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 13:24


Zweifel an einzelnen Corona-Maßnahmen und auch der Art, wie sie zustande kommen, sind angebracht, ein "preußisches", auf Obrigkeiten vertrauendes Verständnis hingegen nicht. -
Wo nenn' ich Dich "obrigkeitshörig"?




Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 16. Okt 2020, 20:57

Nauplios hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 20:51
Nauplios hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 13:24


Zweifel an einzelnen Corona-Maßnahmen und auch der Art, wie sie zustande kommen, sind angebracht, ein "preußisches", auf Obrigkeiten vertrauendes Verständnis hingegen nicht. -
Wo nenn' ich Dich "obrigkeitshörig"?
Was soll der Spruch? Auf wen/was zielt der ab? Bist Du der Meinung hier stünde irgendwie ein auf Obrigkeiten vertrauendes Verständnis (vielleicht sogar noch "Blinder Geehorsam", ja?) gegen den aufgekllärten Corona-Leugner?
Ganz ehrlich, ich bin das von Dir ja schon gewohnt (und meistens liegt's an mir) aber momentan kann ich Dir mal wieder gar nicht folgen.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Nauplios
Beiträge: 733
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 16:12
Kontaktdaten:

Fr 16. Okt 2020, 21:13

Ich nenne Dich an keiner Stelle "obrigkeitshörig", NaWennDuMeinst. Dein Name ist in dem Zusammenhang nicht gefallen, ein Zitat von Dir nicht angeführt. -

Mit Dir streiten werde ich darüber nicht. -




Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 16. Okt 2020, 21:18

Nauplios hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 21:13
Ich nenne Dich an keiner Stelle "obrigkeitshörig", NaWennDuMeinst. Dein Name ist in dem Zusammenhang nicht gefallen, ein Zitat von Dir nicht angeführt. -

Mit Dir streiten werde ich darüber nicht. -
Na schön. Auf wen bezieht sich das (ein "preußisches", auf Obrigkeiten vertrauendes Verständnis) dann? Denn auf irgendwas/irgendwen muss es sich doch beziehen, oder?
Sieht Du hier irgendwo so "ein "preußisches", auf Obrigkeiten vertrauendes Verständnis"?



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 16. Okt 2020, 21:21

Aber egal. Jetzt ist Wochenende. Zeit zum Feiern. Kneipen die rund um die Uhr offen haben gibt es ja jetzt genug. Dann geh ich mal ein paar Viren verbreiten.
Wir sehen uns.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 169
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Fr 16. Okt 2020, 22:01

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 21:21
Aber egal. Jetzt ist Wochenende. Zeit zum Feiern. Kneipen die rund um die Uhr offen haben gibt es ja jetzt genug. Dann geh ich mal ein paar Viren verbreiten.
Wir sehen uns.
Na na na... wo kann ich dich anschwärzen? :mrgreen:



Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 16. Okt 2020, 22:09

Burkart hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 22:01
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 21:21
Aber egal. Jetzt ist Wochenende. Zeit zum Feiern. Kneipen die rund um die Uhr offen haben gibt es ja jetzt genug. Dann geh ich mal ein paar Viren verbreiten.
Wir sehen uns.
Na na na... wo kann ich dich anschwärzen? :mrgreen:
Beim Verwaltungsgericht. :mrgreen:
(Im Ernst nehme ich das jetzt alles nicht mehr ernst. Das sind alles nur Pseudoregeln. Wir tun nur so als ob wir so tun.)



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 169
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Fr 16. Okt 2020, 23:42

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 22:09
Burkart hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 22:01
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 21:21
Aber egal. Jetzt ist Wochenende. Zeit zum Feiern. Kneipen die rund um die Uhr offen haben gibt es ja jetzt genug. Dann geh ich mal ein paar Viren verbreiten.
Wir sehen uns.
Na na na... wo kann ich dich anschwärzen? :mrgreen:
Beim Verwaltungsgericht. :mrgreen:
(Im Ernst nehme ich das jetzt alles nicht mehr ernst. Das sind alles nur Pseudoregeln. Wir tun nur so als ob wir so tun.)
Ich finde auch einige Regeln fehlerhaft bzw. schlecht. Das Wichtigste sollte aber Abstand halten sein, damit man sich und Andere möglichst nicht anstecken kann. Sowas wie große (z.B. Familien-)Feiern u.ä. sollte man aber nun wirklich vermeiden.



Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 16. Okt 2020, 23:44

Burkart hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 23:42
Das Wichtigste sollte aber Abstand halten sein
Na, da sind doch Kneipen und Bars genau das Richtige.
Da geht man schliesslich seit eh und je hin um Abstand zu halten.

Und natürlich lasse ich mir dann auch nicht mehr das Abstand halten auf großen, privaten (Familien)Feiern verbieten.
Ich bin doch nicht schizophren.

Am Besten ist es erst Abstand in der Bar zu halten und danach dann Abstand auf einer großen Party zu halten.
Sonntag dann Abstand bei Omi halten. Dann hat die auch noch was davon.

Und so steigen dann der R-Wert und die Todeszahlen: Vom Abstandhalten.
Zuletzt geändert von NaWennDuMeinst am Sa 17. Okt 2020, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Sa 17. Okt 2020, 00:10

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass es diesen 11 Barbesitzern, die da jetzt in Berlin die Sperrstunde gekippt haben, um ein "(Grund-)Recht auf freies Besäufnis in Coronazeiten" geht.
Denen geht's um ihre Kasse und sonst nichts. Das ist aber zu kurz gedacht. Steigen die Zahlen weiter wird es wieder so kommen wie noch vor ein paar Monaten. Dann können die ihre Spelunken wochenlang dicht machen. Und dann sind sie (hoffentlich) endgültig weg vom Fenster. Aber nein, der Steuerzahler darf ihnen dann mit dicken "Unterstützungspaketen" unter die Arme greifen, weil sie sich in einer Situation, die sie absichtlich mit verursacht haben, dann nicht mehr aus eigener Kraft über Wasser halten können.
Denen würde ich dann einfach die Unterstützung verweigern. "Nehmt doch das Geld, das ihr vorher auf Kosten anderer eingenommen habt", wäre da meine Antwort.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 169
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Sa 17. Okt 2020, 01:29

Klar geht es denen ums Geld und zwar kurzfristig - wissen sie denn, ob sie langfristig noch verdienen können...

Corona ist ein großes Problem zwischen Egoismus und Altruismus...wieweit steckt man selbst zurück zum Wohl der Anderen...



Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 14044
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 17. Okt 2020, 12:23

Begriffe treten ja bekanntlich in semantischen Netzen auf. Wer von Obrigkeit spricht, ruft ja eine gesamte Bedeutungs-Welt auf und dazu gehören natürlich auch die Untertanen und ihr Gehorsam. Und zwar auch dann, wenn man diese Begriffe nicht explizit ausspricht, etwa mit dem Ziel, dafür nicht einstehen zu müssen.



Ohne Wahrheit keine Freiheit

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

So 18. Okt 2020, 13:55

herbert clemens hat geschrieben :
Fr 16. Okt 2020, 09:22
Es tut mir leid, ich will niemanden ärgern. Ich verstehe wirklich nicht den Zweck einen möglicherweise rechtspopulistischen Link zu entfernen. Sollen wir damit als Community ein Zeichen gegen rechts setzen?
Sollen potentielle Leser des Links durch falsche Argumentationen nicht verwirrt werden?
Ich persönlich pflege einen anderen Umgang. Immer wieder habe ich auf Facebook mit einem AfD-Anhänger (Streit-)Gespräche geführt. Inzwischen ist er aus der AfD-Kreistagsfraktion ausgetreten und ein entschiedener Klimaaktivist. Außerdem: Ich zitiere mich selbst: „es gibt erhebliche Unterschiede zwischen diesem Denker und meinen unbeholfenen Versuchen, der Wahrheit auf die Spur zu kommen, wie auch zwischen den verschiedensten Menschen, die verschiedene Maßnahmen hinterfragen.“ Es ging mir nie darum, Rückendeckung von angeblich rechts für meine Problematisierung von Corona-Maßnahmen zu bekommen.
Lieber Herbert, nochmals zur Klarstellung: Der link zu den Corona-Maßnahmen ist nicht entfernt worden und zwar deswegen nicht, weil neben einer gewissen Unschlüssigkeit, wie die Haltung des Hr. Ludwig zu bewerten sei, nicht nur die Wertschätzung Deiner Person (und Deines sozialen Engagements) dagegensprach, sondern auch die Gewißheit, daß es Dir in keiner Weise darum geht, rechte Positionen zu vertreten. Entfernt wurde die zweite Verlinkung. Dazu habe ich -zwei- oder dreimal- Stellung genommen und wiederhole dies nicht.

Bei der Einrichtung des Forums haben die Gründungsmitglieder einhellig und klar entschieden, daß dieses Forum kein Ort für rechts ausgerichtete Meinungsträger*innen sein soll. Diskussionen mit AFD-Sympathisierenden z.B., wie von Dir erwähnt, kommen nicht infrage, auch nicht zu "Bekehrungs"-Versuchen. Unter diese Richtlinie fallen ebenso links, d.h. Hinweise auf rechtsgerichtete Publikationen in zustimmender Absicht (ob in verneinender Absicht, das müßte im Einzelfall geklärt werden). Nun ist zwar klar, daß "rechts" ein weiteres Feld ist und die Bewertung sowie die daraus sich ergebenden Eingriffe Interpretations- und Handlungsspielräume läßt, aber in diesem Fall, nach gründlicherer Prüfung, haben wir (Stefanie, Jörn und ich) den zweiten link entfernt. Von "angeblich" (auf dieses Wort von Dir hatte @Nauplios" bereits angespielt), kann nicht die Rede sein. Über diese Entscheidung der Gründungsmitglieder gibts kein Vertun, @Herbert. Wenn ich das einmal so bestimmt sagen darf.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4518
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 20. Okt 2020, 21:21

Mal was anderes...eine Frage an die Oper Experten.
Welche ist nach dem Bekanntheitsgrad die Arie für Frauen, also Sopran, außer die Arie Der Königen der Nacht aus der Zauberflöte. Also das nessun dorma für Sängerinnen.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

sokrates_is_alive
Beiträge: 26
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 14:38

Mi 21. Okt 2020, 10:02

Burkart hat geschrieben :
Sa 17. Okt 2020, 01:29
Klar geht es denen ums Geld und zwar kurzfristig - wissen sie denn, ob sie langfristig noch verdienen können...

Corona ist ein großes Problem zwischen Egoismus und Altruismus...wieweit steckt man selbst zurück zum Wohl der Anderen...
Das ist mir zu einfach. Ich nehme mal das Beispiel der klagenden 11 "Kneipenbesitzer". Hier wird der Vorwurf erhoben, denen gehe es ja nur um den Profit und dabei verhielten sie sich offensichtlich unsozial. Diese Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt und den für ihre Familien mit der Kneipe, eine Form von "Egoismus", der wir wohl alle frönen, und beschäftigen sogar noch andere. Ich frage mal provokativ: "Wieviel von unserem egoistisch erworbenem Gehalt/ Gewinn/ Erbschaft sind wir denn bereit den anderen Egoisten zum Überleben zu geben?" Darüber hinaus gibt es z.B. in Hamburg und Bremen "Kneipen", die ganz nebenbei Obdachenlosen einen Kaffee und einen Schlafplatz geben und zwar auch zwischen 23.00 und 6.00Uhr. Auch "Profitgeier"? :oops:



Variatio delectat !

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 625
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Mi 21. Okt 2020, 14:00

sokrates_is_alive hat geschrieben :
Mi 21. Okt 2020, 10:02
Burkart hat geschrieben :
Sa 17. Okt 2020, 01:29
Klar geht es denen ums Geld und zwar kurzfristig - wissen sie denn, ob sie langfristig noch verdienen können...

Corona ist ein großes Problem zwischen Egoismus und Altruismus...wieweit steckt man selbst zurück zum Wohl der Anderen...
Das ist mir zu einfach. Ich nehme mal das Beispiel der klagenden 11 "Kneipenbesitzer". Hier wird der Vorwurf erhoben, denen gehe es ja nur um den Profit und dabei verhielten sie sich offensichtlich unsozial. Diese Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt und den für ihre Familien mit der Kneipe, eine Form von "Egoismus", der wir wohl alle frönen, und beschäftigen sogar noch andere. Ich frage mal provokativ: "Wieviel von unserem egoistisch erworbenem Gehalt/ Gewinn/ Erbschaft sind wir denn bereit den anderen Egoisten zum Überleben zu geben?" Darüber hinaus gibt es z.B. in Hamburg und Bremen "Kneipen", die ganz nebenbei Obdachenlosen einen Kaffee und einen Schlafplatz geben und zwar auch zwischen 23.00 und 6.00Uhr. Auch "Profitgeier"? :oops:
Überzeugt mich nicht. Erstens versucht der Staat ja auch den erlittenen Schaden auszugleichen. 250 Milliarden Schulden haben wir deshalb gemacht (Soviel zur Frage, was wir bereit sind zu geben.. das bezahlen letztlich ja wir alle). Zweitens sind Barbesitzer nicht die Einzigen die jetzt darben müssen, also wieso meinen sie sie könnten sich da rausnehmen? Drittens habe ich nichts dagegen, dass Kneipen ihr "Nebenbeigeschäft" (Obdachlose) während Corona zum Hauptgeschäft machen. Nur Ausschenken und massenhaft Gäste bewirten geht halt nicht.
Und viertens: Natürlich ist das Verhalten dieser 11 Barbesitzer egoistisch und asozial. Volle Kanne sogar. Eigentlich müssten ihnen auf die Nummer hin direkt sämtliche Gäste fernbleiben.. und zwar auch über Corona hinaus. Aber ich nehme an viele werden die Möglichkeit, trotz ständiger Mahnungen sich nicht ins Getümmel zu stürzen, voll ausreizen.
Die Folgen tragen dann am Ende wir alle. Vielen Dank dafür!



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Nauplios
Beiträge: 733
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 16:12
Kontaktdaten:

So 25. Okt 2020, 18:43

Friederike hat geschrieben :
So 18. Okt 2020, 13:55

Bei der Einrichtung des Forums haben die Gründungsmitglieder einhellig und klar entschieden, daß dieses Forum kein Ort für rechts ausgerichtete Meinungsträger*innen sein soll.
Als ehemaliges Gründungsmitglied dieses Forums halte ich diese Entscheidung von damals auch heute noch für richtig. Aus dem Konsens, der ihr zugrundeliegt, trete ich mit dem heutigen Tage aus. -




sokrates_is_alive
Beiträge: 26
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 14:38

So 25. Okt 2020, 19:05

Stefanie hat geschrieben :
Di 20. Okt 2020, 21:21
Mal was anderes...eine Frage an die Oper Experten.
Welche ist nach dem Bekanntheitsgrad die Arie für Frauen, also Sopran, außer die Arie Der Königen der Nacht aus der Zauberflöte. Also das nessun dorma für Sängerinnen.
Die Frage kann man unterschiedlich beantworten. Wenn Du gerne wissen möchtest, welches Spektrum (es gibt ja auch verschiedene Soprane) es gibt, empfehle ich http://www.bel-voce-gesangsforum.de/209 ... t2329.html. Unter dem Aspekt "Pflicht" empfehle ich die aktuelle Liste für 2021 des Wettbewerbs "Neue Stimmen" unter https://neue-stimmen.de/assets/document ... atiert.pdf.
Ich persönlich halte die Auswahl der Lettin Marina Rebeka auf ihrem Album "Amor fatale" für Rossini-Fans für eine exzellente Auswahl.
Hoffe ich konnte ein wenig helfen ;) .



Variatio delectat !

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4518
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 25. Okt 2020, 20:51

Danke Sokrates_is_alive, es hilft weiter.

Ich kenne sogar etliche, wie ich feststellte.
Und ich habe wieder festgestellt mit hohen Stimmen habe ich so meine Problemchen, weswegen ich mit den Frauen Parts in Opern etwas schwer tue. Tiefere Stimmen empfinde ich irgendwie angenehmer.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Mo 26. Okt 2020, 11:14

Nauplios hat geschrieben :
So 25. Okt 2020, 18:43
Friederike hat geschrieben :
So 18. Okt 2020, 13:55

Bei der Einrichtung des Forums haben die Gründungsmitglieder einhellig und klar entschieden, daß dieses Forum kein Ort für rechts ausgerichtete Meinungsträger*innen sein soll.
Als ehemaliges Gründungsmitglied dieses Forums halte ich diese Entscheidung von damals auch heute noch für richtig. Aus dem Konsens, der ihr zugrundeliegt, trete ich mit dem heutigen Tage aus. -
Was meinst Du mit dem der Entscheidung zugrundeliegenden Konsens @Nauplios? Daß Gespräche um Tages- und/oder Weltpolitik nicht das philosophische Gespräch dominieren sollen? Aber davon müßtest Du Dich nicht dispensieren ... oder wie?




Antworten