Kaffeestübchen

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 16485
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 25. Sep 2021, 07:56

Heute am Samstag und morgen am Sonntag findet in Kassel der Atelierrundgang statt: 105 Künstler*innen, über 80 Ateliers an 45 Standorten! Ich bin sehr gespannt, denn überall in Deutschland sind die Menschen noch sehr zurückhaltend was Besuche in Ausstellungen angeht. Das weiß ich auch aus zahlreichen Gesprächen mit Leuten aus der Szene.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4702
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Sa 25. Sep 2021, 09:13

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 25. Sep 2021, 07:56
Heute am Samstag und morgen am Sonntag findet in Kassel der Atelierrundgang statt: 105 Künstler*innen, über 80 Ateliers an 45 Standorten! Ich bin sehr gespannt, denn überall in Deutschland sind die Menschen noch sehr zurückhaltend was Besuche in Ausstellungen angeht. Das weiß ich auch aus zahlreichen Gesprächen mit Leuten aus der Szene.
Morgen ist Wahltag. Man geht ins Wahllokal und viele Leute werden die Gelegenheit, da sie nun schon einmal draußen sind, nutzen, um auf dem Weg ein Atelier "mitzunehmen". Bei der Anzahl der Kunststätten kommt man auf dem Weg zum Wahllokal bestimmt zwangsläufig an irgendeinem Atelier vorbei. So stelle ich mir den Ablauf ganz nüchtern vor.




Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 26. Sep 2021, 10:15

So mein staatsbürgerliches Recht habe ich wahrgenommen. Erstaunlich viel los....naja, erst wurde gewählt und dann trafen sich die meisten in der Schlange beim Bäcker wieder : - )



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 16485
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 26. Sep 2021, 10:38

Bei uns war auch mehr los als üblich!



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 26. Sep 2021, 14:51

Heute Vormittag bis Mittags soll die Wahlbeteiligung in den Städten wohl höher sein, als 2017. So die Meldungen zu NRW. Ist schon etwas erstaunlich. Bei mir hat schon fast die Hälfte per Briefwahl abgestimmt. Vielleicht liegt es am guten Wetter, schnell zur Wahl und dann draußen den Tag verbringen, dass es Morgens voll war. Mal schauen...



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

So 26. Sep 2021, 14:55

Ich habe auch schon gewählt. Jetzt geh ich gleich schön gemütlich ins Kino und dann wenn ich wiederkomme ist hoffentlich der Kuchen fertig.. äh... ein vorläufiges Ergebnis da.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

So 26. Sep 2021, 20:47

In Berlin zeichnet sich ein rot-grüner (bzw grün-roter) Sieg ab.
Die AfD verliert (stand jetzt, 21:00 Uhr) fast 50% ihrer Stimmen.
Berlin, ick bin stolz uff dir.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 26. Sep 2021, 20:55

Im Fernsehen wurde gezeigt, dass es in Berlin stellenweise massive Probleme mit dem Wählen gab. Falsche Wahlzettel und sehr lange Schlangen, so dass auch noch nach 18 Uhr Stimmen abgegeben werden konnten.
Wer von den beiden Frauen wird denn jetzt die erste und neue OB von Berlin?

Die Regierungsbildung im Bund wird spannend. Wenn jemand partout trotz des Ergebnisses meint, CDU und FDP plus Partei X würden Laschet zum kanzler machen, hat das Ergebnis nicht ganz verstanden und es geht dann nur noch um Macht haben wollen.
Und wer hat eigentlich die FDP gewählt?



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

So 26. Sep 2021, 21:00

Stefanie hat geschrieben :
So 26. Sep 2021, 20:55
Im Fernsehen wurde gezeigt, dass es in Berlin stellenweise massive Probleme mit dem Wählen gab.
Ja in manchen Bezirken war das so. Keine AHnung was da schiefgelaufen ist. Falsche Wahlzettel, bzw zu wenige.
Bei uns hat die Stimmabgabe genau 10 Minuten gedauert. Easy peasy.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Nauplios
Beiträge: 1442
Registriert: Mo 27. Mai 2019, 16:12
Kontaktdaten:

Mo 27. Sep 2021, 11:30

"Ein kluges Städtchen" (Friederike über Münster)

"Münster in Nordrhein-Westfalen bleibt weiterhin kein gutes Pflaster für die AfD. Laut vorläufigem Endergebnis kommt die Partei bei der Bundestagswahl auf 2,9 Prozent der Zweitstimmen. Damit liegt sie 2,1 Prozentpunkte unter dem Ergebnis von 2017. Die meisten Zweitstimmen erhielten demnach am Sonntag die Grünen mit 30,7 Prozent." (Quelle)




Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4702
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Mo 27. Sep 2021, 11:39

Über Besonderheiten in meiner Umgebung habe ich mich noch nicht gekümmert. Lediglich das "vorläufige amtliche Endergebnis" kenne ich. Wie wird es kommen?

SPD/Grüne + FDP
Große Koalition

Die Linkspartei wird zwar im Bundestag vertreten sein wegen dreier Direktmandate, aber es reicht nicht für eine Mehrheitsregierung.

Die dritte Auflage der Großen Koalition?




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 16485
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mo 27. Sep 2021, 12:30

Ich hab diesmal Grün gewählt. Ich hab lange geschwankt zwischen Linke und Grüne. Früher hab ich regelmäßig SPD gewählt. Dennoch hält sich meine Freude über "Wahlgewinner" Scholz in engen Grenzen. Ich bin sehr enttäuscht über das Ergebnis. Für mich fehlt jeglicher Aufbruch-Charakter. Irgendetwas, was signalisiert hat, dass die Schüsse jetzt endlich gehört wurden. Bis zur Klimaneutralität haben wir noch ca. 30 Jahre. Und ein: "Wir schaffen das" sehe ich nicht. Auch in Puncto "Weltbügerschaft" sehe ich noch kein Vorwärtskommen.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Mo 27. Sep 2021, 14:27

Wenn es nur um die Klimathematik gehen würde, hätte ich auch grün gewählt. Aber die Grünen weichen mir in zu vielen Punkten von meinen Einstellungen ab.
Und da ich vor der Wahl sowieso davon ausgegangen bin, dass die Grünen mitmischen werden, habe ich meine Stimmen anders verteilt.
Oder anders formuliert: Die Grünen brauchen meine Unterstützung nicht.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 540
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Di 28. Sep 2021, 18:47

Tja, im Nachhinein hätten vielleicht wirklich ein paar mehr links statt SPD oder grün wählen sollen, hinterher ist mal immer schlauer.

Nun werden sich also die FDP und Grüne auseinandersetzen, u.a. welche der beiden großen Parteien den Kanzler stellen darf, schon irgendwie putzig...
Naheliegend wäre irgendein komischer Kompromiss, wenn nicht die FDP die Grünen über den Tisch ziehen (umgekehrt sehr unwahrscheinlich).
Eine GroKo möchte ja fast niemand mehr als blöden Ausweg.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4702
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Di 28. Sep 2021, 19:01

Burkart hat geschrieben :
Di 28. Sep 2021, 18:47
Tja, im Nachhinein hätten vielleicht wirklich ein paar mehr links statt SPD oder grün wählen sollen, hinterher ist mal immer schlauer.
Ja, so dachte/denke ich auch.
Burart hat geschrieben : Nun werden sich also die FDP und Grüne auseinandersetzen, u.a. welche der beiden großen Parteien den Kanzler stellen darf, schon irgendwie putzig ...
Hm, ich bin schon seit gestern früh verwundert, daß eine CDU-Koalition mit Kanzlerstellung überhaupt noch als Option gehandelt wird. Ich dachte, es sei ein ungeschriebenes Gesetz, eine Übereinkunft, daß die Partei mit den meisten Sitzen auch den Kanzler stellt.




Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Di 28. Sep 2021, 19:53

Friederike hat geschrieben :
Di 28. Sep 2021, 19:01
Hm, ich bin schon seit gestern früh verwundert, daß eine CDU-Koalition mit Kanzlerstellung überhaupt noch als Option gehandelt wird. Ich dachte, es sei ein ungeschriebenes Gesetz, eine Übereinkunft, daß die Partei mit den meisten Sitzen auch den Kanzler stellt.
Das wäre ja auch so, wenn jetzt zum Beispiel die SPD und die CDU eine Große Koalition bilden würden.
Aber die SPD hat das ja bereits abgelehnt. Und nun müssen halt andere Koalitionen gebildet werden. Und da kann (könnte! theoretisch!) es nun tatsächlich passieren, dass die SPD keinen Koalitionspartner findet (bzw keine Koalition die die nötige Mehrheit bildet) und stattdessen eine Regierung mit der CDU zustande kommt. Dann würde die CDU (mit den meisten Sitzen innerhalb der Regierungskoalition) den Kanzler stellen.
Was ich mich frage ist, ob es eigentlich möglich wäre (also rein theoretisch), dass z.b. die CDU mit den Grünen und der FDP koaliert, und dann die Gründen die Kanzlerin stellen.
Also jetzt mal abgesehen davon dass sowas extrem unwahrscheinlich ist... wäre das nach unserem Wahlrecht möglich oder muss innerhalb der Regierungskoalition der Kanzler/die Kanzlerin aus der Partei mit den meisten Sitzen kommen?



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Di 28. Sep 2021, 20:11

Schadenfreude ist die größte Freude.
Ich könnte mir die Bilder von sich prügelnden Briten an Tankstellen im Brexit-England stundenlag ansehen,
Hahahaha... Das kommt davon, wenn man auf Populisten hört.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 28. Sep 2021, 22:43

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Di 28. Sep 2021, 19:53
Friederike hat geschrieben :
Di 28. Sep 2021, 19:01
Hm, ich bin schon seit gestern früh verwundert, daß eine CDU-Koalition mit Kanzlerstellung überhaupt noch als Option gehandelt wird. Ich dachte, es sei ein ungeschriebenes Gesetz, eine Übereinkunft, daß die Partei mit den meisten Sitzen auch den Kanzler stellt.
Das wäre ja auch so, wenn jetzt zum Beispiel die SPD und die CDU eine Große Koalition bilden würden.
Aber die SPD hat das ja bereits abgelehnt. Und nun müssen halt andere Koalitionen gebildet werden. Und da kann (könnte! theoretisch!) es nun tatsächlich passieren, dass die SPD keinen Koalitionspartner findet (bzw keine Koalition die die nötige Mehrheit bildet) und stattdessen eine Regierung mit der CDU zustande kommt. Dann würde die CDU (mit den meisten Sitzen innerhalb der Regierungskoalition) den Kanzler stellen.
Was ich mich frage ist, ob es eigentlich möglich wäre (also rein theoretisch), dass z.b. die CDU mit den Grünen und der FDP koaliert, und dann die Gründen die Kanzlerin stellen.
Also jetzt mal abgesehen davon dass sowas extrem unwahrscheinlich ist... wäre das nach unserem Wahlrecht möglich oder muss innerhalb der Regierungskoalition der Kanzler/die Kanzlerin aus der Partei mit den meisten Sitzen kommen?
Der Bundeskanzler wird vom Bundestag gewählt. Der Vorschlag kommt vom Bundespräsidenten. Wer die erforderliche Mehrheit erhält, ist gewählt. Von welcher Partei die Stimmen kommen ist egal. Das wird auch nicht gesagt, sondern nur das Ergebnis.
Es muss nicht sein, dass der Kanzler von der Partei kommt, die die meisten Sitze im Bundestag hat. In Thüringen war das so als Kemmerich aus der FDP zum Ministerpräsident gewählt wurde. Die FDP hatte nicht die meisten Sitze im Parlament. Der Rest dieser Posse ist bekannt.
In der Praxis ist es natürlich so, dass sich Parteien also in einer Koalition vorher auf eine Person einigen, die dann von entsprechenden Abgeordneten der Parteien gewählt wird.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Di 28. Sep 2021, 23:13

Stefanie hat geschrieben :
Di 28. Sep 2021, 22:43
Es muss nicht sein, dass der Kanzler von der Partei kommt, die die meisten Sitze im Bundestag hat. [...]
In der Praxis ist es natürlich so, dass sich Parteien also in einer Koalition vorher auf eine Person einigen, die dann von entsprechenden Abgeordneten der Parteien gewählt wird.
Also wäre es doch theoretisch bei z.B. einer Ampelkoalition auch möglich, dass SPD, Grüne und FDP sich einig sind bei der Wahl des Kanzlers für einen Kandidaten der Grünen, anstatt für einen Kandidaten der SPD zu stimmen. Also, egal ob das sehr wahrscheinlich ist... es wäre aber theoretisch möglich.
Genau das war mir nämlich nicht klar. Ich dachte bei einer Koalition stellt die Partei mit den meisten Sitzen den Kandidaten zur Wahl (was ja auch meistens so ist).
Das muss aber, wenn ich dich recht verstehe, nicht zwingend so sein. Der Kandidat kann aus jeder Partei der Koalition kommen.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5086
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Mi 29. Sep 2021, 22:36

Theoretisch und rechtlich möglich, aber praktisch und politisch nur dann, wenn Ostern und Weihnachten auf einen Tag fallen.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Antworten