Corona

Philosophie Chat: Hier wird geplaudert über Gott und die Welt.
Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Mo 5. Apr 2021, 08:42

Irrsinn erträgt man am besten mit Humor.



Genial auch die Parodie von Stromberg "Großraumrevier".




Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1571
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Mo 5. Apr 2021, 16:44

iselilja hat geschrieben :
Mi 31. Mär 2021, 22:38
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Mi 31. Mär 2021, 20:39

Du bist die Dummbratze.
NaWennDuMeinst hat geschrieben : und dazu dann auch noch seine Diskussionspartner beleidigt (Schulwissen, naive Dummbratzen etc).
Du weißt genau, dass das da oben ein Zitat ist. Die "Dummbratze" kam ursprünglich (und zuerst) von Dir:
iselilja hat geschrieben :
Mi 31. Mär 2021, 16:44
Und dieses seltsame Argument, man dürfe das Gesundheitswesen nicht überlasten, ist ja wohl eher was für naive Dummbratzen. Dann muss man eben Betten und Stationen bauen. Kann ja wohl nicht schwerer sein als die Wirtschaft zugrunde zurichten.
Dass das Gesundheitssystem mit der Seuche (auch personell) überfordert wäre (wenn sie nicht eingedämmt wird) meinen vor allem die, die sich damit auskennen und betroffen sind: Die Ärzte und die weiteren Mitarbeiter im Gesundheitssystem. Das sind doch nicht alles "naive Dummbratzen". Was soll denn das?

Egal. Dass man genervt ist vom Thema Corona kann ich verstehen. Ich kann auch verstehen, wenn Leute deshalb die Geduld verlieren. Zumal ich die Ansicht, dass wir z.B. beim Impfen schon deutlich weiter sein könnten, teile.
Aber deswegen die Maßnahmen als Ganzes in Frage zu stellen, geht mir zu weit.
Dass wir das Ganze nicht einfach so laufen lassen und Maßnahmen zur Eindämmung (inkl. Freiheitseinschränkungen) nötig sind ist wohlbegründet und vernünftig.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Mo 5. Apr 2021, 18:56

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Mo 5. Apr 2021, 16:44


Du weißt genau, dass das da oben ein Zitat ist. Die "Dummbratze" kam ursprünglich (und zuerst) von Dir:
Ich hoffe mal Du weiß inzwischen genau so genau, dass Du damit überhaupt nicht angesprochen warst. ^.-




Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1571
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Di 6. Apr 2021, 02:01

iselilja hat geschrieben :
Mo 5. Apr 2021, 18:56
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Mo 5. Apr 2021, 16:44


Du weißt genau, dass das da oben ein Zitat ist. Die "Dummbratze" kam ursprünglich (und zuerst) von Dir:
Ich hoffe mal Du weiß inzwischen genau so genau, dass Du damit überhaupt nicht angesprochen warst. ^.-
Natürlich war ich damit auch angesprochen. Denn ich halte das Argument der Überlastung durchaus für schlüssig. Wenn Du mir nun sagst, dass nur "naive Dummbratzen" das Argument für schlüssig halten, dann meinst Du letztlich damit auch mich.
Aber selbst wenn ich das Argument nicht für schlüssig halten würde und es mich nicht träfe, so ist es doch trotzdem nicht angemessen einen ganzen Berufstand für naiv und dumm zu erklären.
Man sollte solche Pauschalisierungen halt einfach vermeiden, wenn man nicht weiß wen man damit letztlich alles trifft.

Aber von mir aus vergessen wir das jetzt. Thema erledigt.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15392
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 6. Apr 2021, 17:36

Jede:r hat ja das Recht auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Ich habe das jetzt zum zweiten Mal gemacht, das geht wirklich schnell und problemlos, wenn man mal davon absieht, dass das Teststäbchen direkt bis an die untere Schädeldecke geführt wird.

Und negativ sein finde ich echt positiv!



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 6. Apr 2021, 18:37

Untere Schädeldecke? Das Stäbchen geht durch die Nase in den Rachen., also nach unten....ähm, so fühle ich das.
Auf der Arbeit machen wir nur im Hals. Den Kollegen, die die machen, hatten nach der Schulung bedenken, es durch die Nase zu machen. Wir haben aber auch ein Produkt im Einsatz, der ausdrücklich auch durch im Rachen gemacht werden kann.

Ich war u.a. am Samstag. Das war richtig voll. Familien mit Kindern, Pärchen, und Einzelpersonen. Die waren so zu, dass es mit der Mail mit dem Ergebnis diesmal eine halbe Stunde brauchte. Diese Zentren, privat betrieben, haben eine sehr gute Logistik, vom Termin buchen im Internet, vor Ort und Mitteilung der Ergebnis. So macht man das.
Was mir nicht so behagt, ist, dass man das Ergebnis aufs Handy, per Mail, etc bekommt, und man geht und nicht auf das Ergebnis vor Ort warten muss. D.h. die mit dem positiven Ergebnis laufen bis zum Ergebnis durch die Gegend.

Ich habe mir zwei selbstests gekauft, als Spucktest. Diese Tests finde ich etwas zu teuer. Nun gut, nach dem ich die Beschreibung in Minischrift im Internet in lesbarer Schrift gefunden hatte, klappte das sehr gut.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15392
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 6. Apr 2021, 18:45

Ich will versuchen, die Test einmal pro Woche zu machen. Und wenn ich tatsächlich mal zu einem Treffen muss oder darf, dann kann ich zusätzlich vielleicht noch einen Test kaufen. Was kostet der Spaß denn? Und was ist zu empfehlen?



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15392
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 6. Apr 2021, 18:46

Stefanie hat geschrieben :
Di 6. Apr 2021, 18:37
Untere Schädeldecke?
ja, ungefähr so tief ging das. Sie hat kurz oben angeklopft und es dann wieder rausgezogen. Seitdem torkle ich ein wenig.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 6. Apr 2021, 19:52

Die Spucktest kosten in der Regel 5 Euro je einem Test. Meine gab es beim Rewe. Diese spucktest werden in NRW in Schulen eingesetzt, auch für die Kinder. Diese Art von Tests ist etwas ungewöhnlich, aber leichter als sich ein Stäbchen selber etwa 2 in die Nase zu schieben.
Aldi hatte die mit dem Nasentest für 25 Euro für 5 Tests. Im Internet online Apotheke habe ich welche gesehen, die waren teurer.
Wir haben auf der Arbeit 500 Stück Selbsttest mit Nasenanwendung bestellt, und wunderten uns, dass diese 80 cent teurer sind, als die Schnelltest, die nur geschulte Kräfte durchführen dürfen. Wir haben die aber noch nicht, Lieferverzögerngen.
Einfach mal ausprobieren, wenn Dir mal welche in einem Laden über den Weg laufen. Noch sind die Selbsttests nicht so verfügbar.

Mal ein paar Daten, was an Corona bedingte Ausrüstung ein doch großer Träger mit Einrichtungen und Dienste für Menschen mit Behinderung jetzt so verbraucht.
Im ersten Quartal 2021 haben wir 10.000 FFP2 Masken verbraucht. Seit November haben wir in den Wohnstätten komplett auf diese Masken umgestellt, seit Dezember sind die für alle Pflicht, einschliesslich Verwaltung. In geringeren Mengen als die Masken Schutzkittel, Visiere, Schutzbrillen, Handschuhe über das normale hinaus, Schutzhauben und etliches an und in Plexiglas. Literweise Desinfektionsmittel, Hand- und Flächendesinfektion. Ob wir die Kosten erstattet bekommen, steht noch nicht fest.
Anfang Dezember haben wir 6000 Schnelltest geliefert bekommen, für rund 25.000 Euro. Nachbestellt wurden Anfang März nochmal 4000 Test, mittlerweile etwas billiger. Die Kosten werden in einem bürokratischen Verfahren erstattet, für jeden verbrauchten Test.
Das ist nur für uns, jetzt stell Dir mal Träger von Pflegheimen vor, die in der Regel grössere Wohnstätten haben als wir.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 4785
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

Di 6. Apr 2021, 19:57

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Di 6. Apr 2021, 18:46
Stefanie hat geschrieben :
Di 6. Apr 2021, 18:37
Untere Schädeldecke?
ja, ungefähr so tief ging das. Sie hat kurz oben angeklopft und es dann wieder rausgezogen. Seitdem torkle ich ein wenig.
Hmm... Das habe ich noch nie gehört, wieso torkelt Du? Das Ohr ist doch woanders. Muss ich mal nachfragen bei unseren Fachkräften.



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15392
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 6. Apr 2021, 20:04

Ist doch nur ein Spaß :) man teilt das Gefühl dass es ziemlich tief und tiefer reingeht.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Di 6. Apr 2021, 20:28

Abseits der Corona-Inflation..


  • Defender 2021 ist soweit erfolgreich abgeschlossen, nachdem Defender 2020 noch viele Schwachstellen offenlegte.
  • Trump, der immerhin militärische Mittel weitgehend ausschloss, wenn auch nicht vollständig, ist weg. Biden, der schon nach wenigen Ammtstagen mit Kriegsrhetorik glänzte, ist präsent. Der Ukraine hat er auch sofort militärische Unterstützung zugesagt, die ohnehin bereits seit Jahren dort aufgebaut wurde.
  • Die massiven Umstrukturierungen verschiedener Spezialeinheiten (insbesondere der Bundeswehr) sind nach Kramp-Karrenbauer ebenfalls soweit abgeschlossen.
  • Die allgemeine Lage in Europa lässt davon ausgehen, dass im Kriegsfall relativ wenige Zivilisten umkommen werden. Weitere Einschränkungen sind gepalnt und werden mit allen Mitteln auch druchgesetzt.
  • Massive Truppenverlegungen entlang der Grenze der Russischen Föderation wurden 2020/2021 zum Großteil über den Flughafen Dresden absolviert.
  • Impfzentren, die leicht zu Ambulanzzentren umfunktioniert werden können, wurden nahezu flächendeckend aufgebaut und auch von Anfang an mit militärischem Personal unterstützt. Obwohl es doch viel einfacher gewesen wäre, Geld und selbiges Personal in den Ausbau des Gesundheitswesens zu stecken. ^.-
  • Der Konflikt in der Ostukraine ist pünktlich und im Kontext all dessen wieder aufgefalmmt.
  • Rußland hat in den letzten Tagen massive Truppenverlegungen entlang seiner Grenz zur EU und vor allem der Ukraine getätigt.
Mag sein, dass mich mein Eindruck immer noch täuscht.. aber all das ist tatsächlich passiert, ohne dass es hierzulande jemanden interessiert.




herbert clemens
Beiträge: 329
Registriert: Di 22. Aug 2017, 14:06

Do 8. Apr 2021, 16:54

Vielleicht erbarmt sich ja jemand des langen Textes.
Aus beruflichen Zusammenhängen im letzten Jahrtausend habe ich noch gute Kontakte zu anthroposophischen Informationsquellen.
Dort gibt es ein breites Spektrum von Ansichten zur Corona-Situation.
Diese Ansicht finde ich sehr bedenkenswert.
http://www.anthroposophie-lebensnah.de/.../memorandum.../...
Memorandum – Für ein Umdenken in der Corona-Politik - Anthroposophie-Lebensnah.de
anthroposophie-lebensnah.de
Memorandum – Für ein Umdenken in der Corona-Politik - Anthroposophie-Lebensnah.de
Die Corona-Pandemie ist nicht nur ein äußerst komplexes Geschehen in gesundheitlicher Hinsicht. Sie fällt auch in eine Zeit großer ökologischer, gesellschaftlicher und geopolitischer Veränderungen, ja, sie ist selbst Teil dieser Veränderungen. Denn zu den uns alle belastenden Problemen in For...




Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Fr 9. Apr 2021, 20:03

Wer Angst hat, kann nicht klar denken. Angst essen Seele auf, wie Fassbinder treffend titelte.

Man muss unterscheiden zwischen einer epidemischen Lage und einem politisch intendierten Duktus, der selbiges in einer bestimmten Weise zu interpretieren sucht. Diese Lage kann nun sehr unterschiedlich sein. Damit ist keineswegs nur die Lage der hiesigen 16 Bundesländer gemeint, sondern über den unliebsamen Tellerrand hinaus geschaut, sieht man auch international sehr starke Unterschiede in der Bewältigung.

Hinzu kommt erschwerend, dass mehrere "Krisen" gleichzeitig stattfinden, die allesamt mehr oder weniger - mal von dem, mal von dem - in Zweifel gezogen werden hinsichtlich ihrer Relevanz auf die Menschheit. Das ist nun leider bei komplexen Themenbereichen fast immer der Fall. Aktuell ist es aber dramatischer. Denn die Komplexität mehrerer ungewisser Zustände exponenziert sich, je länger der Zustand anhält. Mit anderen Worten: die Leute fangen an, reihenweise durchzudrehen.

Das sollte man nicht unterschätzen.




Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Sa 10. Apr 2021, 08:53

Zwang wird i.d.R. als etwas Negatives empfunden. Auch ein Zwang durch die Hintertür bleibt für viele letztendlich ein Zwang, sich gewünschten Verhaltensmustern anschließen zu müssen.

Das Thema Impfen zeigt dies sehr deutlich. Hätte man aus dieser Infektion nicht ein derartiges Gefahrenkonstrukt gebastelt, wäre der Umgang der Menschen damit vermutlich auch schon im Ansatz wesentlich realistscher und auch für Lösungen offener. Daran ist zu einem Großteil aber garnicht die Politik selbst schuld, sondern da spielen die Medien eine sehr viel stärkere Rolle, die jedes Thema als ein unglaublich wichtiges Thema präsentieren müssen um Gehör und Absatz zu schaffen. Das ist ein wenig so, wie mit dem Feuerwehrmann, der glaubt, dass seine Tätigkeit nur dann Sinn macht, wenn es auch immerzu etwas zu löschen gibt und anfängt selbst Brände zu legen.

Tja.. und nun ist daraus ein Flächenbrand geworden, wo keiner mehr weiß, wie man ihn rechtsstaatlich noch unter Kontrolle bringen kann. Die Konsequenzen hören wir jeden Tag in den Nachrichten. Es erinnert schon fast an den römischen (!) Begriff der Dictatur, die auf begrenzte Zeit für eine Notsituation geschaffen wurde und wo selbst Konsuln und Volkstribune keine Weisungsberechtigung mehr hatten.

Und es ist auf menschlicher Ebene nachvollziehbar, dass sich viele darüber mehr Sorgen machen als über ein paar Symptome, an denen sie womöglich leiden könnten.




Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Sa 10. Apr 2021, 09:49

Als Spahn, der übrigens als Bundesgesundheitsmister dem RKI weisungsberechtigt ist (nur so nebenbei angemerkt), seine perfiden Vorstellungen über die Verwendung von Organen Verstorbener kundtat, gab es im Bundestag noch so etwas wie eine menschliche Sicht auf Verhältnismäßigkeit zwischen Menschenwürde, menschlicher Selbstbestimmung und dem Überleben von Patienten. Damals konnte man das noch abwenden. Inzwischen hat man den Eindruck, dass Spahn machen kann was er will.

Und ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber im Moment scheint mir die FDP die einzige Partei im Bundestag zu sein, die den Verstand noch nicht gänzlich verloren hat.




Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 300
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

Sa 10. Apr 2021, 10:55

iselilja hat geschrieben :
Sa 10. Apr 2021, 09:49
Und ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber im Moment scheint mir die FDP die einzige Partei im Bundestag zu sein, die den Verstand noch nicht gänzlich verloren hat.
Wieso nur die? Warum nicht z.B. auch die Grünen? Weil sie ohne Verantwortung sagen können, was sie wollen, und sich natürlich für individuelle Freiheit stark machen, was bei einigen Leuten gut ankommt?



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Sa 10. Apr 2021, 15:28

Burkart hat geschrieben :
Sa 10. Apr 2021, 10:55
iselilja hat geschrieben :
Sa 10. Apr 2021, 09:49
Und ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber im Moment scheint mir die FDP die einzige Partei im Bundestag zu sein, die den Verstand noch nicht gänzlich verloren hat.
Wieso nur die? Warum nicht z.B. auch die Grünen? Weil sie ohne Verantwortung sagen können, was sie wollen, und sich natürlich für individuelle Freiheit stark machen, was bei einigen Leuten gut ankommt?
Vielleicht deshalb, weil sie nicht nur dann mit großen Ausschweifungen von Freiheit sprechen, wenn es um nichts geht. Ich habe nämlich den Eindruck, dass es in diesem Land momentan um alles geht.

Schön wäre natürlich, wenn mir das nur so vorkommt (meine Einschätzung mich also trügt) und in Wahrheit die Demokratie garnicht auf dem Spiel steht. Leider sehe ich aber seit einem Jahr kein Land in Sicht, obwohl schon ganz oft gesagt wurde.. "ist nur für kurze Zeit.. alles wird gut, lasst uns mal machen.." "Überlasst das Denken den Pferden!" hätte man nur noch anfügen müssen.




Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Sa 10. Apr 2021, 17:07

Seit einem Jahr (!) werden die Maßnahmen als alternativlos dargestellt. Kritik daran wird auf's Schärfste diskreditiert, Kritiker als Verblödete hingestellt, die nicht wissen was Viren sind. Nichts von all dem alternativelosen und hochkompetenten Wissen um die Sache hat bisher zu einer Besserung (von was genau eigentlich?) geführt. Es wird immer schlimmer - angeblich. Es muss immer mehr verschärft werden.. nun kommen wohl auch noch Ausgangssperren, die natürlich auch nichts helfen werden, genau so wie Impfen - wo man damals gesagt hatte (Nein versprochen hatte !!! ) dass danach wieder zur Normalität gefunden werde - nichts zu bewirken scheint, denn sonst müsste man doch nicht noch weiter verschärfen. Wieviele sind inzwischen geimpft in Deutschland.. 12 Millionen etwa eine Dosis, 5 Millionen etwa vollständig geimpft. Macht ganze 6% schon. Und gehen die Zahlen um 6% zurück? Gibt es einen 6%igen Grund zur Lockerung.

Könnt ihr das Lachen im Kanzleramt auch gerade hören?




Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1492
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

Sa 10. Apr 2021, 18:26

Eine kleine Geschichte der Epidemien liefert die Reihe mit offenen Karten von arte.

https://www.arte.tv/de/videos/091146-01 ... en-karten/
verfügbar bis 20210608




Antworten