Fragen zur Sinnfeld-Ontolgie

Aspekte metaphysischer Systementwürfe und der Ontologie als einer Grunddisziplin der theoretischen Philosophie können hier diskutiert werden.
Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 29. Jan 2021, 21:34

Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:25
Aber ihr Blondsein hat doch mit ihrem Nichtesein nichts zu tun. Würde sie ihre Haare färben, wäre sie noch immer deine Nichte.
Nein, das Blondsein nicht, aber andere physische Merkmale.

Die Neffen und Nichten sind Kinder von eigenen Geschwisterteilen (Geschwisterkinder):

Neffe = Sohn der Schwester oder des Bruders
Nichte = Tochter der Schwester oder des Bruders

Wären die Atome meiner Nichte nicht so angeordnet wie sie sind, sondern anders, dann wäre sie mein Neffe.
Sie spielen also sehr wohl eine Rolle.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 3894
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Fr 29. Jan 2021, 21:41

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:34
Wären die Atome meiner Nichte nicht so angeordnet wie sie sind, sondern anders, dann wäre sie mein Neffe.
Sie spielen also sehr wohl eine Rolle.
Ich denke, dass das falsch ist.

Der Begriff „Nichte“ handelt in erster Linie nicht von einem Menschen aus Fleisch und Blut, sondern von der Tatsache, dass deine Schwester oder dein Bruder eine Tochter hat. Dieses Geschwister mit Tochter muss nicht aus Atomen bestehen, um eine Tochter zu haben, die deine Nichte ist. Nichte ist kein Begriff des atomaren Bereichs.

Natürlich besteht der Körper, der deine Nichte ist, in diesem Fall, aus Atomen. Aber sie ist wegen Atomen nur der Körper, der deine Nichte ist, und Nichte nur wegen eines anderen Umstandes: Weil sie die Tochter deines Bruders / deiner Schwester ist.
Zuletzt geändert von Alethos am Fr 29. Jan 2021, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.



-------------------------------
Alle lächeln in derselben Sprache.

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 29. Jan 2021, 21:42

Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:41
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:34
Wären die Atome meiner Nichte nicht so angeordnet wie sie sind, sondern anders, dann wäre sie mein Neffe.
Sie spielen also sehr wohl eine Rolle.
Ich denke, dass das falsch ist.
Ich nicht. Der Begriff "Nichte" nimmt Bezug auf die Biologie (biologische Verwandschaft) eines Menschen.
Wäre dem nicht so könnte ich auch einem Luftballon einen Mund, eine Nase und Augen aufmalen, ihm eine Perücke aufsetzen und das wäre dann meine "Nichte".
So ist es aber nicht.
Natürlich besteht der Körper, der deine Nichte ist, in diesem Fall, aus Atomen. Aber sie ist wegen Atomen nur der Körper, der deine Nichte ist, und Nichte nur wegen eines anderen Umstandes: Weil sie die Tochter deines Bruders / deiner Schwester ist.
Ohne Atome könnte sie nicht die Tochter meines Bruders sein.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 3894
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Fr 29. Jan 2021, 21:54

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:42
Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:41
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:34
Wären die Atome meiner Nichte nicht so angeordnet wie sie sind, sondern anders, dann wäre sie mein Neffe.
Sie spielen also sehr wohl eine Rolle.
Ich denke, dass das falsch ist.
Ich nicht. Der Begriff "Nichte" nimmt Bezug auf die Biologie (biologische Verwandschaft) eines Menschen.
Aber sie ist ja nicht verwandt wegen Atomen, sondern weil sie in diese familiäre Struktur, in diesen Sozialverband hineingeboren wurde.

Nichte ist sie nicht wegen kausaler Interaktionen von Atomen, sondern weil sie im
familiären Verband so und so eingeordnet ist. Das ist sie durchaus wegen der Biologie, denn sie ist ja ein Körper, den deine Schwester oder die Frau deines Bruders gebar. Durch Geburt kam sie zur Welt und war somit dieses Individuum, das aber deine Nichte nur ist, weil deine Schwester einen Bruder hat: dich. Nichtesein ist eine soziale Relation und sie entsteht durch diese, nicht durch Atome. D.h. sie ist nicht wegen Atomen oder wegen Geburt deine Nichte, sondern, weil sie der weibliche Nachwuchs deines Geschwisters ist.

Alle Gegenstände, die unter den Begriff (x ist Tochter meines Geschwisters) fallen, sind Nichten. Auch gezeichnete, gesungene und erfundene Gegenstände.



-------------------------------
Alle lächeln in derselben Sprache.

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 29. Jan 2021, 22:02

Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:54
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:42
Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 21:41


Ich denke, dass das falsch ist.
Ich nicht. Der Begriff "Nichte" nimmt Bezug auf die Biologie (biologische Verwandschaft) eines Menschen.
Aber sie ist ja nicht verwandt wegen Atomen, sondern weil sie in diese familiäre Struktur, in diesen Sozialverband hineingeboren wurde.
Notwendige Bedingung dafür, dass meine Nichte meine Nichte ist, ist, dass sie die Tochter einer meiner Geschwister ist.
Diese Bedingung kann ohne Atome nicht erfüllt werden. Wie denn?

Ist ja auch egal. Hier geht es ja nicht um die Definition des Begriffes "Nichte".



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 3894
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Fr 29. Jan 2021, 22:05

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:02
Ist ja auch egal. Hier geht es ja nicht um die Definition des Begriffes "Nichte".
Ja, das stimmt wohl. Aber es trifft trotzdem einen Punkt, da es zeigt, dass Begriffe relativ sind, das heisst, sie sich auf verschiedene Gegenstände applizieren können.

Das heisst, der Begriff Nichte appliziert sich auf den Körper des menschlichen Individuums, den eine Frau gebar.Oder auf eine fiktive Person in deiner erfundenen Biographie etc.
Zuletzt geändert von Alethos am Fr 29. Jan 2021, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.



-------------------------------
Alle lächeln in derselben Sprache.

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 29. Jan 2021, 22:09

Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:05
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:02
Ist ja auch egal. Hier geht es ja nicht um die Definition des Begriffes "Nichte".
Ja, das stimmt wohl. Aber es trifft trotzdem einen Punkt, da Begriffe relativ sind.
Das Beispiel das Du bringen musst wären Tick, Trick und Track. Das sind die Neffen von Donald Duck. Ganz ohne Atome.
Nur ändert das nichts daran, dass meine Nichte ohne Atome nicht meine Nichte (oder sonstwas) sein kann.
:-)



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 3894
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Fr 29. Jan 2021, 22:15

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:09
Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:05
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:02
Ist ja auch egal. Hier geht es ja nicht um die Definition des Begriffes "Nichte".
Ja, das stimmt wohl. Aber es trifft trotzdem einen Punkt, da Begriffe relativ sind.
Das Beispiel das Du bringen musst wären Tick, Trick und Track. Das sind die Neffen von Donald Duck. Ganz ohne Atome.
Nur ändert das nichts daran, dass meine Nichte ohne Atome nicht meine Nichte sein kann.
:-)
Angenommen, du wärst mit der Frau, die eine Tochter gebar, nicht verwandt: Ihre Tochter wäre nicht deine Nichte, auch wenn sie aus Atomen besteht.

Angenommen, deine Schwester wäre nur eingebildet Schwanger und sie würde kein Atomwesen gebären, sondern nur in ihrerm Irrglauben eine Tochter. Sie wäre deine Nichte - ob du das willst oder nicht :)



-------------------------------
Alle lächeln in derselben Sprache.

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Fr 29. Jan 2021, 22:17

Jaja. Alles klar.
:-D



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 3894
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Fr 29. Jan 2021, 22:21

Ne, klar. :D

Aber es geht tatsächlich um den Sinn der Gegenstände. Wir können nicht sagen, es gebe sie nicht wirklich, wenn es sie in einem
bestimmten Sinn gibt. Das ist der Punkt und die Voraussetzung für die Unterscheidbarkeit von Fiktionalität und Lebenswirklichkeit: Wenn es diese verschiedenen Bereiche des Wirklichen nicht gäbe, könnten wir gar nicht unterscheiden zwischen Wahrheiten.



-------------------------------
Alle lächeln in derselben Sprache.

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Sa 30. Jan 2021, 01:01

Alethos hat geschrieben :
Fr 29. Jan 2021, 22:21
Aber es geht tatsächlich um den Sinn der Gegenstände. Wir können nicht sagen, es gebe sie nicht wirklich, wenn es sie in einem
bestimmten Sinn gibt.
Du kannst ja sagen, dass es sie in einem bestimmten Sinn gibt. Da hat ja Niemand was dagegen.
Wenn ich allerdings hier lese, dass es Vampire in einem bestimmten Sinn gibt, und woanders bei der Frage danach ob es Gott auch in einem bestimmten Sinn gibt, dann einfach keine Antwort mehr bekomme, dann fühle ich mich ein wenig veralbert.
Das kommt mir dann so vor, als würde man sich bei dem was existiert nicht konsequent an einem bestimmten Existenzbegriff orientieren, sondern den einfach wechseln, so wie's halt grad gebraucht wird. Das ist dann nicht wirklich überzeugend.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15572
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 30. Jan 2021, 06:23

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 01:01
und woanders bei der Frage danach ob es Gott auch in einem bestimmten Sinn gibt, dann einfach keine Antwort mehr
Das hast du dir wohl eingebildet...



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Sa 30. Jan 2021, 11:42

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 06:23
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 01:01
und woanders bei der Frage danach ob es Gott auch in einem bestimmten Sinn gibt, dann einfach keine Antwort mehr
Das hast du dir wohl eingebildet...
Selbst wenn: Auch Einbildungen existieren wirklich.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15572
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 30. Jan 2021, 11:53

Genau, die Einbildung existiert, aber nicht, das was eingebildet wurde.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Sa 30. Jan 2021, 12:33

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 11:53
Genau, die Einbildung existiert, aber nicht, das was eingebildet wurde.
Na, das ist doch mal eine Aussage mit der ich was anfangen kann.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
Alethos
Beiträge: 3894
Registriert: Do 17. Aug 2017, 15:35
Wohnort: Schweiz

Sa 30. Jan 2021, 15:59

NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 12:33
Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 11:53
Genau, die Einbildung existiert, aber nicht, das was eingebildet wurde.
Na, das ist doch mal eine Aussage mit der ich was anfangen kann.
Vermutlich wollte er so etwas sagen wie: „Das, was du dir eingebildet hast, existiert, aber nur in deiner Einbildung.“ :D



-------------------------------
Alle lächeln in derselben Sprache.

Benutzeravatar
NaWennDuMeinst
Beiträge: 1628
Registriert: Sa 30. Mai 2020, 12:37

Sa 30. Jan 2021, 20:03

Alethos hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 15:59
NaWennDuMeinst hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 12:33
Jörn Budesheim hat geschrieben :
Sa 30. Jan 2021, 11:53
Genau, die Einbildung existiert, aber nicht, das was eingebildet wurde.
Na, das ist doch mal eine Aussage mit der ich was anfangen kann.
Vermutlich wollte er so etwas sagen wie: „Das, was du dir eingebildet hast, existiert, aber nur in deiner Einbildung.“ :D
Genau. Wobei natürlich nur meine Eibildungen als Einbildungen existieren. Seine Einbildungen sind stets keine Einbildungen.
Sehr clever.



But I, being poor, have only my dreams; I have spread my dreams under your feet;
Tread softly because you tread on my dreams.
(William Butler Yeats)

Benutzeravatar
iselilja
Beiträge: 1501
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 19:53

So 4. Apr 2021, 20:15

Wäre nicht hier der bessere Ort, Fragen zur SFO zu behandeln. Ich meine ja nur, dann muss man nicht unbedingt andere Themen damit zumüllen.

ps: Das ist übrigens nicht als Kritik an Dich gemeint @NWDM.




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 15572
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mo 5. Apr 2021, 09:39

Alethos hat geschrieben :
So 4. Apr 2021, 20:05
Aus der Tatsache, dass wir beim Hinunterspringen in der Einbildung nicht zwingend hinunterfallen, in der physischen Welt aber durchaus fallen müssen, ergibt sich kein höherer Grad an Wirklichkeit
Insbesondere ergäbe sich daraus auch ein antirealistisches Realitätskriterium, wenn man es generalisieren würde: nur das ist real, was uns wirklich tangiert.



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Benutzeravatar
transfinitum
Beiträge: 102
Registriert: Mi 12. Aug 2020, 07:10
Kontaktdaten:

Mo 5. Apr 2021, 11:38

iselilja hat geschrieben :
So 4. Apr 2021, 20:15
Wäre nicht hier der bessere Ort, Fragen zur SFO zu behandeln. Ich meine ja nur, dann muss man nicht unbedingt andere Themen damit zumüllen.

ps: Das ist übrigens nicht als Kritik an Dich gemeint @NWDM.
ich würde mich freuen, wenn der andere Thread wieder geöffnet werden würde, da ich diesen sehr gut fand und gerade erst mit Gabriel "warm" werde und auf viele sehr hilfreichen und spannenden Beiträge noch eingehen wollte.



summonsound.wordpress.com

Antworten