Erzählen

Hier geht es einerseits um die Erörterung logischer Grundstrukturen in der Philosophie und andererseits um Sprachanalyse als philosophische Methode, Theorien der Referenz und Bedeutung, Sprechakttheorien u.ä.
Antworten
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 17047
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Di 11. Jan 2022, 20:28

Man hat irgendetwas erlebt, ob gut oder schlecht und möchte es gerne erzählen.

Wieso ist das eigentlich so?




Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4886
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Mi 12. Jan 2022, 14:21

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Di 11. Jan 2022, 20:28
Man hat irgendetwas erlebt, ob gut oder schlecht und möchte es gerne erzählen. Wieso ist das eigentlich so?
Man möchte den Überschuß loswerden; das, was man selber nicht verdauen kann, wird an die Mitwelt weitergegeben. Das ist ein Aspekt, im Bild verschriftlicht, der mir spontan in den Sinn kommt.




Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 4886
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

Mi 12. Jan 2022, 14:50

Ich finde es übrigens bemerkenswert, @Jörn, daß Du Deine Frage in die Sprachphilosophie und Logik plazierst. Ich hätte sie in die "Anthropologie" gestellt, weil ich an Antworten wie "ein menschliches Grundbedürfnis" denke. Das wäre dann weiter auszuführen. Wir teilen uns hauptsächlich in der Sprache anderen Menschen mit. Eine mögliche Begründung für Deine Wahl.




Benutzeravatar
Eiwa
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Nov 2021, 01:53

Di 18. Jan 2022, 16:38

Ein schönes Synonym für "erzählen" ist auch "mitteilen", und ich denke, in diesem Wort "Teilen" steckt eben auch schon vieles drin.
Es gibt so viele unterschiedliche Gründe und Motivationen, warum Menschen erzählen. Ich vermute, dass damit oft ein oder auch mehrere Bedürfnisse gestillt werden.
Erzählen schafft Nähe... Oder auch Distanz. Man kann durch erzählen seine Erfahrungen weitergeben, sich an bestimmte Menschen / Ereignisse / ... erinnern, er fördert den Austausch / Meinungsbildung und somit kann man dadurch auch seinen eigenen Standpunkt überprüfen, Ideen entwickeln, es eröffnet aber auch Türen zu Dingen, von denen ich nicht unbedingt etwas wissen kann - einfach weil jemand etwas davon erzählt.
Erzählen beinhaltet Informationen, aber auch Imagination - je nachdem unter welchem Punkt man "erzählen" betrachtet. Man kann ja auch von etwas fiktivem erzählen. Oder man erzählt von einem Traum.
Erzählen, bzw Kommunikation dient letztlich auch dem Überleben.

Die Gründe sind für mich sehr vielfältig...




Antworten