Das Gefangenendilemma

Philosophische Gedankenexperimente in Form von Videos.
Antworten
Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5450
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 24. Jul 2022, 20:23

In der Hoffnung, dieses Dilemma mal zu verstehen....Die Überschneidungen Mathe, Logik und Philosophie sind nicht meine Lieblingsthemen.




Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 1225
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

So 24. Jul 2022, 21:00

Und, hast du es verstanden? Oder wo bestehen ggf. Unklarheiten?
In Wikipedia ist es z.B. auch drin.

Es besteht u.a. darin, dass man sich nicht mit einem anderen absprechen kann. Auch ist es eine Vertrauenssache: Wenn (nur) einer den anderen reinreisst, ist es für ihn leider vorteilhaft. Ja, ist ein bisschen verzwickt...



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Benutzeravatar
Stefanie
Beiträge: 5450
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 20:09

So 24. Jul 2022, 21:19

Was hat das aber mit Mathematik und der Spieletheorie zu tun?
Ich bin mehr bei Psychologie und so, aber mathe?



Nur Prinzessinnen richten ihr Krönchen.
Königinnen ziehen ihr Schwert.
(Unbekannt)

Benutzeravatar
Burkart
Beiträge: 1225
Registriert: Sa 11. Jul 2020, 09:59
Wohnort: Norderstedt

So 24. Jul 2022, 21:28

Stefanie hat geschrieben :
So 24. Jul 2022, 21:19
Was hat das aber mit Mathematik und der Spieletheorie zu tun?
Ich bin mehr bei Psychologie und so, aber mathe?
Das Gefangendilemma ist ein klassisches Beispiel für Spieltheorie.
Mit Mathematik, weil man jeden Ausgang für die Wahl des "Spielzuges" einer Zahl zuordnen kann, z.B. der Höhe des Strafmaßes (Anzahl der Jahre Strafe o.ä.).
Bei Psychologie ist das Problem, dass es direkt keine richtige Lösung gibt (jede persönliche Wahl kann punktuell die individuell bessere sein), was nicht heißt, dass es eine mathematische geben muss.



Der Mensch als Philosophierender ist Ausgangspunkt aller Philosophie.

[Allgemeine, starke KI wird kommen - die Frage ist nur, wann... und was man darunter genau versteht...]

Antworten