Jesus in den Bergen

Hier können Kunstwerke diskutiert werden.
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12211
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sa 28. Dez 2019, 18:00

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Do 26. Dez 2019, 09:48
Ein Buch mit sieben Siegeln

Bild

Dürer, die Apokalypse

"Das Sprichwort stammt aus der Bibel und bezieht sich auf die Offenbarung des Johannes im Neuen Testament. Hier wird von einem ganz besonderen Buch berichtet, einem Buch mit sieben Siegeln. Niemand kann die Siegel lösen und einen Blick hineinwerfen - außer Jesus Christus in der Gestalt eines Lammes. Nur dieses Lamm ist würdig genug, das Buch zu öffnen. Und die Folgen sind gewaltig.

Durch das Öffnen der einzelnen Siegel wird die Apokalypse ausgelöst, der Kampf zwischen Gut und Böse, das Ende der Welt, wie wir sie kennen. Auf die Apokalypse folgt nach Johannes das Reich Gottes: eine gerechte und friedvolle Zeit, in der Gott König ist und es keine Herrschaft von Menschen über Menschen mehr gibt."

Quelle: https://www.geo.de/geolino/redewendunge ... en-siegeln




Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 3636
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

So 29. Dez 2019, 14:57

Auf Deiner Zeichnung @Jörn, bleibt nur das Lamm ungeschoren, das heißt, es lebt. Ist es von Dir als Hinweis darauf gedacht, daß mit der Selbstopferung Gottes die Tieropferung abgeschafft, verboten worden ist?




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12211
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 29. Dez 2019, 15:05

das kann ich dir nicht sagen, ich habe ja sogar in den Baum einen Totenkopf hinein gemogelt, warum das Lamm ungeschoren ist... ich weiß es nicht.



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 3636
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

So 29. Dez 2019, 15:19

Jörn Budesheim hat geschrieben :
Do 26. Dez 2019, 09:48
Ist der Blick erst einmal unten (am Abgrund/Bildrand) angelangt, fallen einem natürlich sofort die drei Füße auf, eine seltsame, fast groteske Konstellation ...
Du meinst das dreibeinige und dreihufige Lamm? Oder die Frauenfüße? Das Bild ist wirklich, wie Du sagst "betörend" schön, aber aus meiner Sicht kommt das Häßliche mit den drei Lamm-Hufen ins Bild. Der eine Huf sieht fast so aus wie von einem dürren Geflügeltier. Ha, ich wüßte zuuu gerne, was sich der Maler gedacht hat und ja, wie Du geschrieben hattest, was die Kirche dazu gesagt hat. Irgendwie ist das Gemälde fies - auch angesichts der Lammbeine.




Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 12211
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

So 29. Dez 2019, 15:23

Ich meinte eigentlich die drei Frauenfüße.

Das wäre natürlich wahnsinnig spannend, herauszufinden was Leonardo gedacht hat. Aber würde uns das sagen, was das Bild bedeutet? Die Intention des Künstlers und die Bedeutung des Bildes sind nicht so ohne weiteres dasselbe.



Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften!

Antworten