Warum?

Im Zettelkasten können Zitate und Begriffe hinterlegt werden, auf die du andere Mitglieder des Forums aufmerksam machen möchtest.
Antworten
Benutzeravatar
Jörn Budesheim
Beiträge: 16259
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 09:24
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Do 29. Jul 2021, 06:32

Christoph Koch hat geschrieben : Kann bewiesen werden, dass die Quantenmechanik im ganzen Universum gelten muss? Nein. Man kann sich zweifellos Universen mit anderen mikrophysikalischen Gesetzen vorstellen als denjenigen, die in unserem Universum gelten (etwa jene der klassischen Physik). Oder nehmen wir das Feinabstimmungsproblem: Einige der Zahlen, die in der Kosmologie und der Teilchenphysik auftauchen, sind entweder sehr, sehr klein oder sehr, sehr groß. Die Gleichungen mit ihren Parametern erklären die Daten sehr gut, aber nicht, warum diese numerischen Werte gelten. Wer oder was nahm die Feinabstimmung auf diese genauen Werte vor? Hier vertreten die Physiker verschiedene Antworten, die sich grob mehreren Klassen zuordnen lassen. Die am wenigsten beliebte lautet, dass es keine tiefere Erklärung dafür gibt, zumindest keine, die sich dem menschlichen Geist erschließt. Diese Gleichungen erklären, was wir in der Welt beobachten, und damit basta. Das ist alles! Eine zweite Klasse von Erklärungen vertritt die Auffassung, dass dieses Universum mitsamt seiner eigenen Gesetze erschaffen wurde, entweder von einem höheren Wesen, wie es die traditionellen Religionen darlegen, oder von einer Alien-Zivilisation mit gottähnlicher Macht. Die dritte Art von Erklärung ist das bereits an früherer Stelle erwähnte Multiversum, also die zahllosen Universen im Kosmos, die jeweils eigenen physikalischen Gesetzen gehorchen. Wir leben zufälligerweise in jenem, in dem die Quantenmechanik gilt, Leben existieren kann und integrierte Information Erleben hervorbringt. Spekulationen auf ultimate Fragen nach dem „Warum“ sind auf intellektueller Ebene erfreulich. Sie enthalten aber auch einen kräftigen Schuss Absurdität, denn sie versuchen, hinter die Vorhänge zu schauen, die den Ursprung der Schöpfung verdecken, nur um eine endlose Reihe weiterer Vorhänge zu erblicken...



"Nichts ist menschlicher als der Wunsch, kein Mensch zu sein!" (Stanley Cavell)

"Die meisten Menschen würden leichter dahin zu bringen seyn, sich für ein Stück Lava im Monde, als für ein Ich zu halten." (Fichte)

Antworten