Heidegger und die Schwarzen Hefte/der neue Band 98

Heidegger ist sicher sowohl einer der wirkmächtigsten als auch umstrittensten Philosophen des 20 Jahrhunderts. Hier ist der Ort sein Denken zwischen Sein und Zeit und schwarzen Heften zu diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Philosophist
Beiträge: 136
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 20:01

Sa 30. Jun 2018, 16:16

Zunächst denke ich mal dass dies ein sinnvoller Thread ist., der in einem Philosophie Forum nicht fehlen sollte.

Hier zwei Zitate aus den neuen Schwarzen Heften Heideggers

Dieses ist hier mehr politisch:

""Heute gibt es Menschen genug, die meinen, weil Hitler und seine Spießgesellen durch die Internationale zerschlagen sei, sei die ewige Wahrheit des Christentums bezeugt. Man hält die Internationale für die Inkarnation der Moralität ; man meint, es sei ein Beweis des Glaubens, wenn Kirchenregiment und Kirchenglauben an die Macht und Einflußstelle der Gruppe politischer Verbrecher sich schieben." (Band 98, S.21

Darüber kann man dann entsprechend diskutieren (in politischer Hinsicht).

Dieses ist hier mehr philosophisch:

" <Philosophie> ist mein Denken allerdings nicht, sondern nur Denken. Vielleicht kommt eines Tages einige dahinter, daß alle <Philosophie> auf diesem Denken beruht."

Band 98, S.253

Es zeigt, wie Heidegger zum Philosophiebegriff stand. Und dass er sein Denken nicht als "Philosophie" (im traditionellen Sinne) verstand.

Man kann die Schwarzen Hefte Heideggers sowohl politisch als auch rein philosophisch diskutieren. Ich bin für beides offen jedenfalls. Und bin mal auf entsprechende Reaktionen hier gespannt.


Dieses beiden Zitate sind nur Beispiele in welche Richtung man die Schwarzen Hefte Heideggers hier diskutieren kann.



φιλοσοφος και σοφιστες

"(...) sondern weil die Philosophie wesentlich eine menschliche, d.h. endliche Möglichkeit ist, deshalb steckt in jedem Philosophen ein Sophist." (Heidegger ,Gesamtausgabe, Band 27, S.24)

Benutzeravatar
Friederike
Beiträge: 5017
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 07:48

So 1. Jul 2018, 07:57

@Philosophist, von wann datiert die politische Eintragung?




Benutzeravatar
Philosophist
Beiträge: 136
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 20:01

Sa 7. Jul 2018, 01:20

Friederike hat geschrieben :
So 1. Jul 2018, 07:57
@Philosophist, von wann datiert die politische Eintragung?
Es handelt sich hierbei um die Schwarzen Hefte von 1948/49 -1951.

Also ist die politische Eintragung klar nach 1945 zeitlich anzusiedeln.



φιλοσοφος και σοφιστες

"(...) sondern weil die Philosophie wesentlich eine menschliche, d.h. endliche Möglichkeit ist, deshalb steckt in jedem Philosophen ein Sophist." (Heidegger ,Gesamtausgabe, Band 27, S.24)

Antworten